Scholz & Friends Berlin verstärkt sich mit Journalist Jens Twiehaus

03.06.2020
 

Der Journalist Jens Twiehaus wechselt nach sieben Jahren Selbstständigkeit fest zu Scholz & Friends Berlin. Bei der Agentur verstärkt er die Redaktion um den Director Editorial Content Alexander Tietz.

Die Redaktion für die Jens Twiehaus (32) ab sofort arbeitet, ist Teil des Digital Hub von Scholz & Friends. Sie arbeitet für diverse Kunden der Agentur und liefert Inhalte vom Tweet bis zum Buch.

Zur Person: Jens Twiehaus studierte Politikwissenschaften und absolvierte ein Volontariat bei der damaligen Nachrichtenagentur dapd. Ab 2013 war er Freiberufler, zunächst für n-tv.de, dann für den kressreport (heute kress pro) und das medium magazin, das wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer erscheint. Mehr als fünf Jahre arbeitete er für turi2, unter anderem als Redaktionsleiter Video. Zuletzt war Jens Twiehaus für die Storytelling-Agentur Hansen & Hansen sowie für Into VR & Video tätig.

Hintergrund: Scholz & Friends gehört seit der Gründung im Jahr 1981 zu den führenden und kreativsten Agenturen in Deutschland. Als "Orchester der Ideen" bespielt die Agentur von Standorten in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Zürich und Brüssel dabei alle Instrumente der modernen Kommunikation. Die mehr als 600 Mitarbeiter des Ensembles folgen dabei dem gemeinsamen Leitmotiv, für ihre Kunden außergewöhnliche Markenerfahrungen über alle Touchpoints hinweg zu kreieren. Zu den Kunden der Agenturgruppe zählen unter anderem die FAZ., Unilever, Mondelēz, Siemens, Vodafone, Tchibo, Deka Investments, Henkel, das Bundesland Brandenburg sowie zahlreiche deutsche Bundesministerien. Scholz & Friends ist seit 2011 Teil von WPP.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.