Bild-Entwicklungschefin Ulrike Zeitlinger-Haake macht bei Springer Schluss

04.06.2020
 

Ulrike Zeitlinger-Haake, Chefredakteurin Entwicklung und Innovation der Bild-Gruppe, verlässt Axel Springer. Sie war lange Stellvertreterin des Bild-Chefredakteurs und für die Tagesproduktion der Bild verantwortlich. Was sie sagt und was Julian Reichelt betont.

"Es war eine tolle Zeit und jeden Tag spannend und inspirierend, für Bild zu arbeiten. Ich bin stolz, die redaktionelle Entwicklung der größten deutschen Tageszeitung zur führenden multimedialen Marke in Deutschland mitgestaltet zu haben", sagt Ulrike Zeitlinger-Haake zu ihrem Abschied.

Zeitlinger-Haake verlasse das Unternehmen auf eigenen Wunsch und im allerbesten Einvernehmen, um sich neuen Herausforderungen zu widmen, heißt es bei Axel Springer. Sie werde sich als 1. Vorsitzende des Vorstandes der Kinderhilfsorganisation "Bild hilft e.V. - Ein Herz für Kinder" weiterhin ehrenamtlich für Kinder in Not engagieren.

Zur Person: Von 2014 bis 2019 war Ulrike Zeitlinger-Haake (50) als Stellvertreterin des Bild-Chefredakteurs verantwortlich für die Tagesproduktion der Zeitung. Seit 2019 leitete sie als Chefredakteurin das neu gegründete Bild Innovation Lab. Vor ihrer Zeit bei Axel Springer wirkte sie unter anderem als Chefredakteurin von "Freundin", "Donna" und "Cosmopolitan".

Für Bild-Chefredakteur Julian Reichelt ist Ulrike Zeitlinger-Haake "eine großartige Journalistin und Blattmacherin", die Bild in den letzten Jahren mit viel Leidenschaft, Kreativität und Herzblut auf entscheidende Weise mitgeprägt habe. Als Chefredakteurin "Entwicklung und Innovation" habe sie wichtige Impulse gesetzt. "Wir bedauern sehr, mit ihr eine geschätzte und beliebte Kollegin zu verlieren", betont Reichelt, der Zeitlinger-Haake für ihre kommenden Projekte nur das Beste wünscht.

Hintergrund: Mit dem Bild Innovation Lab soll abseits vom Tagesgeschäft mehr kreativer Raum für die Entwicklung neuer journalistischer Formate und Produkte geschaffen werden. Wer Ulrike Zeitlinger-Haake dort nachfolgt - noch unklar.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.