CEO Frank-Michael Schmidt baut Commarco zur Scholz & Friends Family um und sorgt für Top-Personalien

 

Scholz & Friends wird nach dem Willen von CEO Frank-Michael Schmidt ab dem 1. Juli zur alles überstrahlenden Marke für die Commarco-Agenturgruppe. Die strategische Neuausrichtung bringt weitreichende Top-Personalentscheidungen mit sich.

Die Commarco Agenturgruppe, zu der neben Scholz & Friends Agenturmarken wie Blumberry, Campus Communications, deepblue networks, gkk dialog Group, InstantData, Metagate und Ressourcenreich gehören, wird ab 1. Juli zur Scholz & Friends Family. Im Handelsregister ist die Umbenennung bereits eingetragen. Die Umstellung in vielen Detailaspekten wie Design und bis hin zu neuen E-Mail-Adressen soll bis zum 30. Juni abgeschlossen sein, heißt es in Hamburg.

Das Verschwinden des Commarco-Markennamens will Schmidt, der CEO sowohl von S&F als auch von Commarco ist, als mehr als nur eine Namens- und Design-Änderung verstanden wissen. "Sie ist sichtbarer Ausdruck und wesentliches Element der strategischen Neuausrichtung der Agenturgruppe. Anstelle einer bewusst neutral positionierten Commarco setzt die Scholz & Friends Family künftig auf die Strahlkraft der stärksten Marke und den Zusammenhalt einer Agentur-Familie", lautet die neue Devise. "Unter dem Dach der Scholz & Friends Family wird es weiterhin neben Scholz & Friends spitz positionierte Marken mit einer eigenen Identität und Kultur geben."

Die Umorganisation bringt ab dem 1. Juli allerdings auch einige wichtige Personalien mit sich: Volker Franz, bislang neben CEO Frank-Michael Schmidt Geschäftsführer und CFO der Commarco, verlässt die Agenturgruppe zum Ende dieses Monats. Er wird zum 1. Juli als Managing Director und Equity Partner in ein Unternehmen außerhalb der Agenturbranche einsteigen, heißt es in Hamburg. Auf ihn folgt Kai Wolf als Geschäftsführer und Chief Financial Officer der neu firmierten Scholz & Friends Family GmbH.

Frank Wolfram, seit Januar Chief Technology Officer der Gruppe, wird dritter Geschäftsführer der Scholz & Friends Family GmbH. Er ist für die Data-, Digital- und Technologie-Strategie sowie den Ausbau des diesbezüglichen Leistungsangebotes der Scholz & Friends Family verantwortlich.

Neben Frank Wolfram sollen Catherine Gaudry und Roland Bös sogenannte "Querschnittsfunktionen" innerhalb der Scholz & Friends Family übernehmen. Gaurdry wird als Managing Director International Business die Internationalisierung der Scholz & Friends Family mit den Schwerpunkten Business Development sowie People & Culture vorantreiben.

Roland Bös soll künftig als Chief Growth Officer den Ausbau und die Orchestrierung bestehender Kundenbeziehungen innerhalb der Scholz & Friends Family sowie die strategische Neugeschäftsentwicklung der Gruppe verantworten.

Die Schaffung neuer Synergien im Rahmen der Scholz & Friends Family sieht Frank-Michael Schmidt, CEO der Scholz & Friends Family, als weitreichende strategische Weichenstellung. "Durch aktive Querschnittsfunktionen sowie die kundenzentrierte Vernetzung von Kompetenzen, Köpfen und Kulturen werden wir eine neue Qualität des Plug-and-Play realisieren. Der klar definierte Anspruch der Scholz & Friends Family besteht darin, für unsere Kunden als Multi-Spezialist überlegene kreative, digitale und internationale sowie individuell maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln."

Hintergrund: Zur Scholz & Friends Family GmbH gehören neben Scholz & Friends die Agenturen Blumberry, Campus Communications, deepblue networks, gkk dialog Group, InstantData, Metagate, und Ressourcenreich. Die insgesamt mehr als 1.200 Mitarbeiter der Scholz & Friends Family betreuen Kunden wie Bitburger, Credit Suisse, IWC Schaffhausen, Migros, PayPal, Tchibo, Vodafone und verschiedene Bundesministerien.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.