Regiocast holt Daniel Zelgin in die Führungsetage

 

Mit einer erfahrenen Führungskraft und einem treuen Audio-Fan verstärkt sich das deutschlandweit aktive Radio-Unternehmen Regiocast: Daniel Zelgin übernimmt dort die neu geschaffene Position eines Chief Marketing Officers.

Der 42-jährige Neuzugang wird künftig alle Marketing-Aktivitäten der Auso- und Vermarktungsmarken der Regiocast-Gruppe verantworten und direkt an Chief Digital Officer Matthias Pfaff berichten.

Zelgin kommt vom Vermarkter Ströer, wo er als Vice President Data and Performance Products zuletzt datenbasierte Targeting-Produkte in Zusammenarbeit mit der Otto Media Group aufbaute. Dort war er zuvor als Head of Online Performance Marketing bei Tchibo für den konzernweiten Aufbau von Lösungen für das Data-Driven-Marketing und die Marketing-Intelligence sowie für die operative Steuerung des deutschen Online-Marketing zuständig.

Seine Karriere ließ Daniel Zelgin, der eine große persönliche Audio-Leidenschaft mitbringen soll, im journalistischen Bereich anrollen. Er startete bei Axel Springer und übernahm dort Fach- und Führungsfunktionen.

Bei Regiocast soll er die klassischen Marketing-Aktivitäten weiterentwickeln sowie eine datenbasierte Marketing-Strategie für alle Audio-Angebote, Tochpoints und Ökosysteme aufbauen. Daniel Zelgin wird von Hamburg aus arbeiten.

Hintergrund: Regiocast ist ein deutschlandweit agierendes Radio-Unternehmen unter Führung von Rainer POelmann (Sprecher der Geschäftsführung) und Dirk van Loh. Das Haus mit Standorten in Leipzig, Kiel, Berlin und Hamburg führt zahlreiche analoge und digitale Audio-Marken operativ und hält rund drei Dutzend Sender- und Unternehmensbeteiligungen - darunter Radiosender, Hörfunkvermarkter und weitere Dienstleister aus dem Medienbereich.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.