Glänzend vernetzte Medienexpertin: Jasmin Fischer führt Funkes Unternehmens-Kommunikation

15.06.2020
 

Jasmin Fischer leitet ab sofort die Unternehmenskommunikation der Funke Mediengruppe. Sie folgt auf Tobias Korenke. Mehr über Jasmin Fischer.

Jasmin Fischer verantwortet in ihrer neuen Funktion die Positionierung des Verlages sowie die interne, externe Kommunikation und Corporate Events. Fischer berichtet direkt an Andreas Schoo, den Sprecher der Geschäftsführung der Funke Mediengruppe. 

"Wir freuen uns sehr, diese zentrale Position in unserem Unternehmen mit einer klugen, couragierten und glänzend vernetzten Medienexpertin zu besetzen, die für ihre Kompetenz als Journalistin und als verbindliche Ansprechpartnerin für Journalisten gleichermaßen geschätzt wird", so Andreas Schoo. "Jasmin Fischer wird die Funke Mediengruppe standort- und medienübergreifend vertreten und unseren Weg des digitalen Wandels flankieren." 

Zur Person: Die 44-jährige, ausgebildete Redakteurin leitete zuletzt die globale Pressearbeit für die Aufzugstechnologie von thyssenkrupp. Die gebürtige Duisburgerin hat an den Universitäten Leipzig und Binghamton (New York) Politikwissenschaft, Journalistik und Amerikanistik studiert und am Berliner John F.-Kennedy-Institut promoviert. Von 2007 bis 2013 verantwortete sie als jüngste Auslandskorrespondentin die Berichterstattung über Großbritannien und Irland für die damalige WAZ-Mediengruppe und weitere Regionalzeitungen. 

In der Essener Konzernzentrale der Funke Mediengruppe wird Jasmin Fischer sich in Zukunft neben der internen, externen und Führungskräftekommunikation um den kanalübergreifenden Auftritt der Marke kümmern. Sie ist zugleich Pressesprecherin der Gruppe.

Fischer folgt auf Tobias Korenke, der sich, wie bereits angekündigt, "auf eigenen Wunsch und im besten gegenseitigem Einvernehmen" aus der Unternehmenskommunikation zurückzieht. Er wird künftig von Berlin aus für Public Affairs-Aufgaben verantwortlich sein.

Andreas Schoo: "Wir sind Tobias Korenke zu großem Dank verpflichtet für seine herausragenden Leistungen in den vergangenen sieben Jahren. Er hat entscheidend dazu beigetragen, das Unternehmen in Zeiten des Umbruchs zusammenzuhalten und eine neue Unternehmenskultur zu entwickeln. Dass Funke heute als starke Medienmarke wahrgenommen wird, ist ein Erfolg auch seiner Arbeit. Wir freuen uns sehr, dass er uns in neuer Funktion weiter begleitet."

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.