Erste Frau an dieser Stelle: Andrea Lütke wird Stellvertretende NDR Intendantin

29.06.2020
 

Sie folgt in der Funktion auf Joachim Knuth, der seit diesem Jahr Intendant des NDR ist: Andrea Lütke wird am 1. Juli Stellvertretende Intendantin des Norddeutschen Rundfunks. Mehr über die Journalistin und Managerin.

Der NDR Rundfunkrat wählte Andrea Lütke (54) und folgte damit einem entsprechenden Vorschlag des Verwaltungsrats. Lütke kam in geheimer Abstimmung deutlich über die vom NDR-Staatsvertrag geforderte Zwei-Drittel-Mehrheit. Von den 46 abgegebenen Stimmen erhielt sie 39 Ja-Stimmen. Es gab eine Nein-Stimme und sechs Enthaltungen.

Seit 2019 ist Lütke Direktorin des Landesfunkhauses Niedersachsen und wird das Amt der Stellvertretenden Intendantin in Personalunion ausüben. Sie folgt in der Funktion auf Joachim Knuth, der seit dem 13. Januar 2020 Intendant des NDR ist. Zwischenzeitlich hatte Fernsehdirektor Frank Beckmann als dienstältestes Mitglied der Geschäftsleitung kommissarisch die Aufgaben des Stellvertretenen Intendanten wahrgenommen.

Anke Schwitzer, der Vorsitzende des NDR Rundfunkrats erklärte: "Andrea Lütke ist eine äußerst profilierte Journalistin und hat sich im NDR auch als hervorragende Managerin bewährt. Der Rundfunkrat ist überzeugt, dass sie mit ihrer Erfahrung und Innovationsbereitschaft die NDR Führung in der zusätzlichen verantwortungsvollen Position bereichern und die großen Veränderungsprozesse kraftvoll mitgestalten wird. Wir wünschen ihr viel Erfolg."

Auch NDR-Intendant Knuth gratuliert Lütke herzlich zu ihrer Wahl: "Mit ihr übernimmt eine kluge Journalistin und weitsichtige Führungskraft das Amt der Stellvertretenden Intendantin. Als Direktorin des Landesfunkhauses Niedersachsen steht sie für die regionale Verankerung des NDR im Norden, die für uns elementar ist."

Lütke selbst sagt: "Fest in Norddeutschland verwurzelt bietet der NDR den Menschen verlässlich journalistische Vielfalt und Qualität. Das wird immer so bleiben. Wir werden dies aber in Zukunft unter veränderten Vorzeichen tun: Mit weniger finanziellen Mitteln und bei sich wandelnder Mediennutzung. Diese Veränderung möchte ich aktiv mitgestalten. Ich danke den Gremien, dass sie mir als erster Frau an dieser Stelle das Vertrauen ausgesprochen haben. Es ist mir eine Ehre und gleichzeitig Herausforderung, den NDR im größten Staatsvertragsland als Direktorin und in der zusätzlichen Rolle vertreten zu dürfen."

Zur Person: Andrea Lütke (54) wurde in Hamburg geboren. Nach dem Abitur volontierte sie beim "Isenhagener Kreisblatt" in Wittingen und wurde dort 1987 als Redakteurin übernommen. Ein Jahr darauf wechselte sie in den "AS News Service" des Axel Springer Verlags nach Hamburg. 1990 entschied sie sich für das Fernsehen, wurde Redakteurin, Reporterin und Moderatorin für Sat.1 in Hannover, danach Korrespondentin für Niedersachsen und Sachsen-Anhalt bei VOX. 1994 kam Andrea Lütke zum Programmbereich Fernsehen des NDR Landesfunkhauses Niedersachsen in Hannover - zunächst als freie Mitarbeiterin, ab 1999 als Redakteurin und ab 2005 als stellvertretende Redaktionsleiterin von "Hallo Niedersachsen". Ab 2012 leitete Andrea Lütke diese Redaktion. 2017 wurde sie Programmbereichsleiterin Fernsehen, seit 1. Juli 2019 steht sie als Direktorin an der Spitze des Landesfunkhauses Niedersachsen.

Hintergrund: Gemäß NDR-Staatsvertrag wird die/der Stellvertretende Intendant/in für eine Amtszeit von sechs Jahren vom Rundfunkrat gewählt. Das Vorschlagsrecht liegt beim Verwaltungsrat.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.