Familienzuwachs: Marcus Wolter führt neues, noch größeres Banijay Deutschland

06.07.2020
 

Die Banijay Deutschland Gruppe integriert Endemol Shine Germany. Marcus Wolter wird das neue Unternehmen als CEO führen. Warum er seine Freude mit allen teilt.

Die neue Banijay Deutschland Gruppe verbindet ab sofort Brainpool, Banijay Productions, Good Times und weitere 12 Entertainment-Companies wie Raab TV, Lucky Pics, MTS Künstler Management mit Endemol Shine Germany.

Das TV-Format- und Marken-Portfolio umfasst damit Produktionen aller Genres wie "Masked Singer" (ProSieben), "Schlag den Star" (ProSieben), "Wer wir Millionär?" (RTL), "Tatort Weimar" und "Tatort Dresden" (Das Erste), "Temptation Island" (TVNow / RTL), "Promi Big Brother" (Sat.1), "Promis unter Palmen" (Sat.1), "Kitchen Impossible" (VOX), "Luke! Die Greatnightshow" (Sat.1), "Free European Song Contest" (ProSieben).

Die Banijay Deutschland Gruppe ist ein Verbund unabhängiger Entertainment-Produzenten und Unternehmer. Marcus Wolter wird das neue Unternehmen als CEO führen. Der 51-jährige Hamburger ist seit August 2018 CEO und Co-Gesellschafter der Banijay Germany und Geschäftsführer von Brainpool. Bis Ende 2018 war Wolter 9 Jahre lang CEO von Endemol Shine Germany sowie als Chairman Northern Europe für den Nord-Europäischen Markt der Endemol Shine Group verantwortlich.

"Ein großer Tag für Banijay, ein herzliches Willkommen allen Endemolern! Wie schön, wieder in einer Mannschaft zu spielen. Ich freue mich auf die einmalige Chance, gemeinsam mit unseren exzellenten Produzenten, Partnern, Künstlern, Kolleginnen und Kollegen der Banijay-Familie das Entertainment der neuen 20er Jahre nachhaltig und auf allen Plattformen mitzugestalten", so Marcus Wolter, CEO und Co-Gesellschafter Banijay Germany.

Zur Person: Bis Ende 2017 war Marcus Wolter CEO der TV-Produktionsfirma Endemol Shine. Der in Hamburg geborene Manager gründete in dieser Funktion Joint Ventures mit den Fiction-Produzenten Wiedemann & Berg, Jörg Pilawa und die Florida TV mit dem Moderatorenduo Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf. 2015 führte Marcus Wolter die Fusion zwischen Endemol und Shine und wurde anschließend als Chairman Europe in das Executive Board des neuen Konzerns berufen. Unter seiner Führung entstanden bei Endemol Shine in Deutschland Formate wie "Kitchen Impossible", "Duell um die Welt", "Promi Big Brother" "Tatort Weimar", "Circus HalliGalli", "4 Blocks" und "Dark" - Deutschlands erste Netflix-Serie. Seit August 2018 ist der Medienunternehmer CEO und Co-Gesellschafter der Banijay Deutschland Gruppe. Zusätzlich führt Marcus Wolter seitdem die Produktionsfirma Brainpool als Geschäftsführer.

Hintergrund: Der internationale Deal der Übernahme der Endemol Shine Group durch Banijay ist in der vergangenen Woche finalisiert worden. Banijay vereint nun weltweit rund 200 Entertainment-Companies in 22 Ländern. CEO ist Marco Bassetti.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.