Bei der Tageszeitung neues deutschland: Martin Kröger und Ines Wallrodt steigen in Chefredaktion auf

14.07.2020
 

Die Tageszeitung "neues deutschland" erscheint ab sofort mit neuem Layout und unter dem frischen Titel "nd.DerTag". Zugleich hat Chefredakteur Wolfgang Hübner zwei Beförderungen ausgesprochen.

Ab sofort werden der Leiter des Ressorts Hauptstadtregion, Martin Kröger, und die Politikredakteurin Ines Wallrodt die Chefredaktion des Blattes verstärken. Gemeinsam mit dem bisher amtierenden Chefredakteur Wolfgang Hübner, dem Redaktionsmanager Uwe Sattler und der Chefin des Wochenend-Ressorts Regina Stötzel bilden sie eine "kollektive, gleichberechtigte Redaktionsleitung".

Eine Neubesetzung war fällig, nachdem Eva Roth und Stephan Fischer die Redaktionsleitung verlassen haben, "um wieder mehr journalistisch arbeiten zu können".

Zur Person: Ines Wallrodt, Jahrgang 1977, hat beim "nd" volontiert und ist seit 2008 nd-Redakteurin. Im Politikressort hat sie sich in den letzten Jahren verstärkt mit gewerkschaftspolitischen Themen beschäftigt. In der Redaktionsleitung wird sie vor allem für Themenplanungen und interne wie externe Kommunikation zuständig sein.

Martin Kröger, geboren 1975, begann 2006 für das "nd zu arbeiten; seit 2007 ist er Redakteur im Berlin/Brandenburg-Ressort. Anfang 2016 übernahm er die Leitung des Hauptstadtressorts, die er - gemeinsam mit Marie Frank - auch weiterhin ausüben wird.

Die Zeitung, die weiterhin als "Sozialistische Tageszeitung" firmiert, habe in ihrer fast 75-jährigen Geschichte zwei Leben, betont Chefredakteur Wolfgang Hübner: "Bis 1989 war die Zeitung Zentralorgan der SED; im zweiten Leben seit den Wendeumbrüchen vor 30 Jahren ist 'nd' eine linke, redaktionell unabhängige Zeitung in Opposition zu den herrschenden Verhältnissen. Diese letzten 30 Jahre wiegen schwer; sie sind eine neue Geschichte. Sie geben uns das Selbstbewusstsein, die Veränderungen auch im Zeitungstitel deutlich zu machen.

Die Wochenendausgabe heißt schon seit fast zwei Jahren "nd.DieWoche". Dieser Titel bleibt.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.