Warum Jessica Peppel-Schulz Agentur-Topmanager Oliver Janik zu Condé Nast holt

16.07.2020
 

CEO Jessica Peppel-Schulz baut Condé Nast Germany weiter kräftig um: Mit CNX entsteht eine "Creative Consultancy" für Luxus- und Lifestyle-Kunden. Die Geschäfte führt Oliver Janik - ein Top-Werber. Die Personalie zeigt, wo die Reise bei Condè Nast hingeht.

Oliver Janik startet im September als Chief Business Officer von Condé Nast Germany und Mitglied des Managements. Er übernimmt auch die Geschäftsführung von CNX.

"CNX schafft Beziehungen zwischen Menschen und Marken, kreiert aus einer einzigartigen Kombination aus Daten, Kreativität und Reichweite besondere und relevante Markenerlebnisse. CNX verantwortet auch die Vermarktung von Vogue, GQ, AD und Glamour in Deutschland", heißt es bei Condé Nast Deutschland zu der neu gegründeten Beratung.

"Mit Oliver Janik, der im Januar noch mit dem Horizont-Award für die Agentur-Persönlichkeit des Jahres ausgezeichnet wurde, holen wir einen der erfolgreichsten Agenturmanager Deutschlands der letzten Jahre zu Condé Nast Germany. Erfahrung, große Expertise, unbändiger Wille für den Erfolg, seine Empathie - alles Eigenschaften, die Oliver Janik charakterisieren, mit dem wir eine in der Branche von Kunden- und Agenturseite gleichermaßen hoch geschätzte Führungspersönlichkeit gewinnen", sagt Jessica Peppel-Schulz, CEO Condé Nast Germany. "Mit Oliver Janik setzen wir ein deutliches Signal, wohin wir mit dem Unternehmen in der Zukunft steuern wollen."

Oliver Janik kommt von der internationalen Networkagentur DDB, wo er seit 2006 in
unterschiedlichen Führungspositionen für das Unternehmen tätig war. Zuletzt agierte Janik als Chief Operating Officer (COO) der DDB Group Germany. Neben seiner Erfahrung als Agenturmanager, verfügt Janik über eine langjährige Expertise als Key Account für nationale wie internationale Kundenmandate, wirkte u.a. für Marken wie Volkswagen, Reebok, McDonald's, E.ON oder Electronic Arts.

Zu seiner neuen Führungsaufgabe sagt Janik: "Ein Teil davon zu sein, diese traditionsreiche Marke weiter lebendig mitzugestalten und mit meinem Agenturhintergrund CNX als Creative Consultancy aufzubauen und zu etablieren - besser hätte man sich eine solche Rolle selbst nicht schreiben können. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit einem passionierten Team, darauf, auf die Medienseite zu wechseln.

Zu Condè Nast gehören Marken wie Vogue, GQ, AD und Glamour.

Lesetipp! Die neue Condé-Nast-Deutschland-Geschäftsführerin Jessica Peppel-Schulz verordnet dem Unternehmen einen harten Change-Kurs: Sie legt die Print- und Digitalredaktionen zusammen und trennt sich von 15 Mitarbeitern. Wie sie den schwierigen Change-Prozess angeht, hat sie im 6-seitigen Interview mit kress pro gesagt. Sie können die kress pro-Ausgabe in unserem Shop kaufen.

kress pro, das Magazin für Führungskräfte in Medien, erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Chefredakteur ist Markus Wiegand.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.