Social TV Buzz: Das sind die erfolgreichsten Unterhaltungsformate auf Twitter in der Corona-Zeit

17.07.2020
 
 

Die GroupM-Tochter [m]Science hat mit dem Social TV Buzz exklusiv für kress.de deutschsprachige Tweets analysiert. Das waren im zweiten Quartal 2020 die erfolgreichsten Unterhaltungsformate auf Twitter.

Die Shows geben sich den Staffelstab in die Hand 

Durch das zuschauerlose Finale gewinnt "GNTM" zwei Plätze und führt im zweiten Quartal mit 113.570 Tweets das Ranking des Social TV Buzz an. In der 15. Staffel sorgt Kandidatin Lijana für viele Diskussionen und steigt überraschend im Live-Finale aufgrund von Cyber-Mobbing aus dem Wettbewerb aus. User mave4k meint: "Ich finde es unfair und assozial wenn Leute die gar nicht wirklich gewinnen wollen anderen den Platz wegnehmen" - Lijana 180.000 Wochen lang über Maribel bei #GNTM Auch Lijana: Kommt ins Finale und steigt aus." LINK
Am Ende des Abends gewinnt die sympathische Jacky das Finale. 

Im ersten Quartal hatte es "Promis unter Palmen" mit der ersten Folge auf Platz 9 in das Ranking geschafft. Das Format verbessert sich im zweiten Quartal deutlich und steigt mit 88.726 Tweets direkt auf dem zweiten Platz ein. User bemerken jedoch, dass es eine sehr verschwommene Grenze zwischen Entertainment und realem Mobbing unter den Kandidaten gibt. Social TV Ikone anredo twittert: "Leider mutiert #PromisunterPalmen mit der heutigen Folge von einer sehr unterhaltsamen Trash-Sendung zu einem unerträglichen Mobbing-Format, bei dem alle Grenzen überschritten wurden. Finde es verantwortungslos, dass man da nicht eingegriffen hat." LINK

Auf dem vierten Platz landet "The masked Singer" mit 50.671 Tweets. Im Vergleich zum letzten Quartal verbessert sich das Format um zwei Plätze. Aufgrund der Corona-Situation mussten einige Folgen verschoben werden, da innerhalb der Jury zwei Mitglieder erkrankt waren. Das Finale fand am 28. April statt und enthüllte Tom Beck als das Faultier, den Sieger der Show. Einige User hätten sich Stefan Raab als Faultier gewünscht, um diesen wieder im TV zu sehen, so wie MichiT3103: "Der Gewinner dieser Staffel? Stefan Raab. Auch wenn er nicht Fauli ist. Seine Fanbase ist weiterhin riesig. Alle haben darauf gehofft, dass er das Faultier ist und wünschen sich sein Comeback #TheMaskedSinger." LINK

Social TV-Urgesteine lassen sich nicht verdrängen

"Let's Dance" hat sich ebenfalls verbessert und sichert sich den fünften Platz mit 29.250 Tweets, gefolgt von "(Promi) Big Brother" mit 26.917 Tweets. Neben den gängigen Formaten "Das perfekte Dinner" (Platz 8) und "Shopping Queen" (Platz 9) gibt es in diesem Quartal drei Neueinsteiger, darunter zwei bereits bekannte Formate. Tele 5´s "SchleFaZ" steigt neu auf dem dritten Platz ein mit 55.483 Tweets zur Frühlingsstaffel und den von Fans eigen-initiierten "SchleFaZ-Abenden" unter dem Hashtag #LezFaZ. "Joko und Klaas gegen ProSieben" steigt mit 21.701 Tweets auf Platz 7 ein. Den höchsten Peak hat Folge 11, in der ProSieben gewann und die Moderatoren eine Woche lang sämtliche Programmtrailer einsprechen mussten.

Anfang Juni sendet ProSieben nach 7 Jahren die zweite Staffel der Reality-/Dating-Show "Beauty and the Nerd" und ergattert mit 12.542 Tweets den letzten Platz im Top 10 Ranking. Es bleibt spannend, wie es im dritten Quartal mit diesem Format weitergeht. 

Zur Erklärung: Das [m]SCIENCE-Tool "Social TV Buzz" wertet kontinuierlich die Social-Media-Effekte serieller Formate im deutschen Fernsehen aus. Die öffentlich-rechtlichen Sender sind ausgeklammert. Das Analyse-Tool ordnet die Anzahl von allen Posts auf Twitter den laufenden Sendungen zu. Seit Anfang des Jahres konzentriert sich die Analyse ausschließlich auf Twitter als wichtigstes Second Screen-Medium bei der Live Kommentierung von TV-Formaten.

[m]Science ist die zentrale Abteilung für Markt- und Mediaforschung in der Agenturgruppe GroupM.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.