Ex-Chefredakteur der "Berliner Zeitung": Arntz wird Pressechef der Bertelsmann Stiftung

 

Jochen Arntz übernimmt die Verantwortung für die externe und interne Kommunikation der Bertelsmann Stiftung in Gütersloh. Er war bis Februar Chefredakteur der "Berliner Zeitung".

Der 55-Jährige tritt seinen neuen Job als Vice President Corporate Media Relations in Gütersloh zum 1. August an. Er leitet dann die Gruppe der Pressesprecher, die Bewegtbild- und Intranet-Redaktion sowie das Team der hausinternen Bibliothek und des Archivs.

Arntz war von 2016 bis zum Februar 2020 Chefredakteur der Berliner Zeitung. Er verließ das Blatt rund ein halbes Jahr nach der Übernahme durch das Unternehmerpaar Holger und Silke Friedrich. Sein Nachfolger Matthias Thieme blieb indes nur drei Wochen.

Frühere berufliche Stationen von Arntz waren die DuMont-Hauptstadtredaktion (Chefredakteur) und die "Süddeutsche Zeitung" (Leiter "Seite 3"). 2013 erhielt er den Theodor-Wolff-Preis für ein Porträt von Helmut Kohls zweiter Frau Maike Richter.

Arntz' Vorgänger in Gütersloh, Thomas Wittek, hat die Stiftung Ende April verlassen, um sich "neuen beruflichen Herausforderungen" zu widmen. Er hatte die Abteilung Corporate Communications der Stiftung nach dem Abschied von Kommunikationschef Andreas Knaut im Herbst 2019 gemeinsam mit Malva Sucker geführt. Sie verantwortet das Corporate Brand Management, der das Digitalteam, den Verlag, das Customer Relationship Management sowie das Grafikteam umfasst. Knauts Position des Senior Vice President Corporate Communications soll nicht nachbesetzt werden.

Hintergrund: Die gemeinnützige Bertelsmann Stiftung wurde 1977 von Reinhard Mohn gegründet. Die Themen der Stiftung sind: Bildung, Demokratie, Europa, Gesundheit, Werte und Wirtschaft. Für die Stiftung arbeiten rund 380 Mitarbeiter am Stammsitz in Gütersloh und anderen Standorten in Deutschland und der Welt. Die Stiftung hält auch die Mehrheit der Anteile am Bertelsmann-Konzern.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.