Burson Cohn & Wolfe: Europa-Job für Deutschland-Chef Lünenbürger-Reidenbach

 

Wolfgang Lüdenbürger-Reidenbach übernimmt bei der PR-Agentur Burson Cohn & Wolfe (BCW) einen neuen Job: Der bisherige Deutschland-Chef wird Head of Creativity Europe & Africa. Seine zukünftigen Aufgaben.

Lünenbürger übernimmt die neu geschaffene Position mit sofortiger Wirkung. Er soll in der neuen Rolle laut Pressemitteilung "Kreation, Daten, Strategie und Technologie zusammenzuführen" und dabei eng mit den Teams in allen Märkten in Europa und Afrika zusammenarbeiten und ihnen dabei helfen, "integrierte, datenbasierte und digital inspirierte Kampagnen zu entwickeln". Er selbst lässt sich mit folgendem Satz zitieren: "Jetzt ist es an der Zeit, unsere Kreativität zu skalieren und die Center of Excellence in der Region zu stärken und zu vernetzen."

Wolfgang Lünenbürger-Reidenbach kam vor gut fünf Jahren zu BCW, um Cohn & Wolfe Deutschland zu führen. Im Zuge der Fusion von Cohn & Wolfe und Burson-Marsteller 2018 wurde er zum CEO von BCW Deutschland ernannt. Vor seiner Zeit bei BCW hatte Lünenbürger eine zentrale Rolle bei der kreativen und digitalen Transformation der deutschen Agentur Achtung inne. Außerdem baute er in seiner Rolle als Head of Social Media Europe Edelman Digital EMEA auf. 

Zusätzlich zu seiner Europa-Rolle wird Lünenbürger Chairman und "Ambassador of Tomorrow" für BCW Deutschland sein. Die operative und exekutive Verantwortung für die Firma gibt er an ein neues jüngeres Führungsteam. Die Namen will das Unternehmen erst im August bekannt gegeben.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.