Neue Expertin: NDR-Coronavirus-Update jetzt mit Drosten und Ciesek

27.08.2020
 

Am kommenden Dienstag ist die Sommerpause vorbei: NDR Info setzt das preisgekrönte "Coronavirus-Update" fort. Neu: Christian Drosten, der Leiter der Virologie an der Berliner Charité, bekommt weibliche Verstärkung. 

So wird auch die Virologin Sandra Ciesek ein regelmäßiger Gesprächsgast des Podcasts sein. Drosten und Ciesek wechseln sich künftig im Gespräch mit NDR Info Wissenschaftsredakteurin Korinna Hennig wochenweise ab.

Adrian Feuerbacher, Chefredakteur Hörfunk des NDR und Programmchef von NDR Info, zum Neuzugang: "Sandra Ciesek ist nicht allein eine exzellente Expertin für das Coronavirus. Da sie mehrere Jahre in der direkten Versorgung der Patienten gearbeitet hat, kennt sie auch die Patienten-Perspektive gut und wird bei vielen Fragen unserer Hörerinnen und Hörer eine sehr gute Ratgeberin sein. Wir freuen uns sehr, dass wir sie für den Podcast gewinnen konnten."

Zur Person: Die in Goslar geborene Ciesek leitet das Institut für Medizinische Virologie am Universitätsklinikum in Frankfurt am Main und ist Professorin für Medizinische Virologie der Goethe-Universität. Schon im Februar 2020 hat sie mit ihrem Team nachgewiesen, dass auch symptomfreie Personen Träger und somit Überträger des Coronavirus sein können. Zurzeit forscht sie unter anderem an Medikamenten gegen Covid-19 und geeigneten Teststrategien. "Im Labor erforsche ich als Virologin den Erreger von Covid-19. Da ich mehrere Jahre als Internistin gearbeitet habe, kenne ich auch die praktischen Fragen der klinischen Patientenversorgung. Ich freue mich darauf, eine Brücke zwischen diesen beiden Fachgebieten zu schlagen und so für die Hörer einen Beitrag zum besseren Verständnis rund um Sars-CoV-2 zu leisten", sagt Ciesek, die am 8. September zum ersten Mal im "Coronavirus-Update" von NDR Info zu hören sein wird.

Christian Drosten ist weltweit einer der führenden Virologen in der Coronavirus-Forschung. Er hat das Sars-1-Virus mit entdeckt und mit seinem Team den ersten PCR-Test zum Nachweis von Sars-CoV-2 entwickelt. Nach einer zweimonatigen Sommerpause, in der er sich auf die Arbeit im Institut konzentrieren konnte, freut sich Christian Drosten trotz der Arbeitsbelastung, dass es mit dem Podcast weitergeht: "Dieses Podcast-Format ist ein besonderes Format, weil wir eine bestimmte Fokussierung auf wissenschaftliche Aspekte haben und damit auch eine Orientierung geben für Leute, die einfach etwas mehr wissen wollen."

Hintergrund: Das "Coronavirus-Update" wurde mit zwei Grimme Online Awards sowie dem Preis der Bundespressekonferenz ausgezeichnet und gehört zu den erfolgreichsten Podcasts des Jahres.

"Mehr als 60 Millionen Abrufe des 'Coronavirus-Update' zeigen, dass die Hörerinnen und Hörer die differenzierten und ausführlichen Informationen im Podcast sehr schätzen. Wir freuen uns, dass wir dieses besondere Format nach der Sommerpause fortsetzen und weiterentwickeln können", so Norbert Grundei, Programmchef von N-JOY und Leiter des Audio-Labs Think Radio, das den Podcast entwickelt hat.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.