RTL-Kommunikation: Christian Körner gibt Bettina Klauser, Niklas Fauteck und Claus Richter mehr Verantwortung

 

Mit überarbeiteten PR-Zuständigkeiten in die neue TV-Saison: Christian Körner, der Bereichsleiter Kommunikation, der auch Unternehmenssprecher der Mediengruppe RTL Deutschland ist, verteilt die Aufgaen neu und gibt unter anderem Information und Sport in eine Hand. Alle Personalien im Überblick.

So erhält die ntv-Sprecherin Bettina Klauser einen erweiterten, übergreifenden Zuständigkeitsbereich. Sie ist künftig Leiterin Kommunikation Information/Sport der Mediengruppe und verantwortet somit die PR-Arbeit für alle News-, Magazin- und Sport-Themen. Und das Sender- und Plattform-übergreifend.

Niklas Fauteck rückt auf die neu geschaffene Position eines Leiters Newsdesk. In dieser Funktion wird er die Umsetzung der tagesaktuellen Kommunikation und die Prästentation von Unternehmensthemen sowie Format-PR und weitere Medienangebote auf der hauseigenen B2B-Plattform namens "Media Hub" verantworten. Der 31-Jährige war bislang Senior Manager Kommunikation von Vox und TVNow. Diese Aufgaben wird er auch künftig zusätzlich beibehalten.

Claus Richter, Leiter der RTL-Kommunikation, wird zusätzlich die Steuerung der gesamten Sender- und Programm-PR für den Bereich Multichannel übernehmen. Er wird dabei von Yvonne Wagner als Sprecherin der Sender Vox up und RTL plus unterstützt. Vox-Kommunikator Magnus Enzmann spricht künftig nicht nur für den Männersender Nitro, sondern auch für die Pay-Angebote RTL Crime, RTL Living und RTL Passion.

Niklas Fauteck, Bettina Klauser und Claus Richter werden in ihren erweiterten Funktionen an den Bereichsleiter Christian Körner berichten.

Außerdem gibt es neue Stellvertreter-Posten: Konstantin von Stechow wird einen solchen für die Unternehmenskommunikation unter Leitung von Kerstin Jaumann sowie Mandy Berghoff für RTL Television unter Leitung von Claus Richter übernehmen. Finja Junker wird Stellvertreterin von Vox-PR-Chefin Julia Kikillis. Jasmin Menzer rückt auf den Stellvertreterinnen-Posten bei der Bildredaktion unter der Leitung von Patricia Kluck.

Hintergrund: Christian Körner erklärt die Anpassung der neuen Zuständigkeiten auch durch die Effekte der krisenbedingten Umbrüche. "Corona hat die Nachfrage nach unseren Inhalten angetrieben. Linear und nonlinear, in der Information und der Unterhaltung. Wir verstehen das als klaren Auftrag, unsere Inhalte noch wirkungsvoller an ihr Publikum zu kommunizieren", sagt der Bereichsleiter Kommunikation und Unternehmenssprecher der Mediengruppe RTL Deutschland. "Gleichzeitig haben wir die Zeit genutzt, uns selbst weiterzuentwickeln, um das Wichtige mit klarem Fokus noch besser zu machen. Der Markt ist in Bewegung - wir sind es auch."

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.