Warum Claus Kleber und Petra Gerster nun doch länger beim ZDF bleiben

 

Eigentlich hat der "heute journal"-Moderator Claus Kleber, der Anfang September 65 Jahre alt wurde, schon das ZDF-Rentenalter erreicht. Wie der Sender nun bestätigt, wird Kleber aber bis Ende 2021 auf dem Schirm bleiben - auf Wunsch "von oben".

Der ehemalige ARD-Topjournalist, zuletzt ARD-Studioleiter in London, wechselte 2003 zum ZDF und ist dort seitdem Moderator beim Nachrichtenmagazin "heute journal". Bis 2009 war er dort auch Redaktionsleiter. Seitdem wirkt er als freier Mitarbeiter für den Sender, was ihm auch finanzielle Spielräume eröffnete.

Nun wird Claus Kleber im gesamten Jahr 2021 in seiner gewohnten Rolle als distanziert-skeptischer Deuter des Tagesgeschehens zu sehen sein. Seinen Vertrag verlängert er damit offenbar noch einmal um sechs Monate. Bettina Schausten, stellvertretende ZDF-Chefredakteurin und Leiterin der Hauptredaktion Aktuelles, sagt der "dpa", dass Kleber auf ihren Wunsch hin eingewilligt habe "noch bis Ende nächsten Jahres zu bleiben".

Als Begründung für ihren Plan, Claus Kleber beim Team zu halten, gibt Bettina Schausten seine Verlässlichkeit an. "Es hat sich jetzt noch einmal sehr deutlich gezeigt, wie groß der Wert von erfahrenen Kolleginnen und Kollegen gerade in Krisenzeiten ist, die ihre Ankerfunktion gut und glaubhaft ausfüllen", sagt sei der "dpa".

Zuletzt war bekannt geworden, dass auch "heute"-Moderatorin Petra Gerster dem ZDF länger erhalten bleibt: Sie wird laut Auskunft von Bettina Schausten noch bis Frühsommer 2021 an Bord bleiben. Gerster erreicht eigentlich in diesem Herbst die übliche Altersgrenze. Offenbar geht es auch hier darum, in bewegten Zeiten gegenüber den Zuschauern auf vertraute Gesichter zu setzen.

Hintergrund: ZDF-Chefredakteur ist Peter Frey. Beim "heute journal" moderieren neben Claus Kleber auch Marietta Slomka und Christian Sievers. Gelegentlich führt auch die stellvertretende Chefredakteurin Bettina Schausten durch das Magazin. Für die Nachrichten in der Sendung sind Gundula Gause, Kay-Sölve Richter und Heinz Wolf zuständig.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.