Alexander Krug zieht in Chefredaktion von NOZ Medien ein

08.09.2020
 

NOZ-Chefredkateur Ralf Geisenhanslüke, will mit ihm "den Weg zu erfolgreichen Paid-Content-Modellen mit journalistischer Exzellenz" vorantreiben: Alexander Krug wird Chefredakteur Digital der Mediengruppe. Er war zuvor Führungskraft bei der Hamburger Morgenpost. 

Alexander Krug (45) wird in seiner neuen Position bei NOZ Medien die digitalen Kanäle aller Verlage zentral aus Hamburg verantworten. Darüber hinaus verantwortet er die digitale Zentralredaktion in Hamburg.

"Für die Umsetzung unserer ambitionierten Digitalstrategie 2025 ist die übergreifende Verantwortung über alle Verlage ein wichtiger Schritt", erklärt Jens Wegmann, Geschäftsführer der NOZ Medien und mh:n Medien.

Zur Person: Alexander Krug arbeitete zuvor unter anderem bei der Hamburger Morgenpost als Digitalleiter, stellvertretender Chefredakteur und Prokurist. Eine weitere Station seiner Laufbahn war bei der Computer Bild als Leiter Content Entwicklung und Mitglied der Chefredaktion.

Hintergrund: Die Mediengruppe NOZ Medien/mh:n Medien zählt zu den zehn größten Zeitungsverlagsgruppen Deutschlands. NOZ Medien und mh:n Medien beschäftigen insgesamt mehr als 3.000 Mitarbeiter an 80 Standorten in Niedersachsen, Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg. Das wirtschaftliche Rückgrat bilden 42 Tageszeitungstitel mit einer Gesamtauflage von 420.000 Exemplaren und 140.000 Digitalabonnenten sowie 60 Anzeigenblätter mit einer Auflage von 2,5 Millionen.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.