Peter Schmidt Group befördert Sven Rieckmann, Rob O'Brien und Swenja Helms

 

Die Frankfurter Marken- und Designagentur hievt drei bewährte Mitarbeiter auf Direktoren-Posten: Sven Rieckmann und Rob O'Brien steigen zu Creative Directors auf. Swenja Helms übernimmt mehr Führungsverantwortung als Director Consulting. Mehr über die Aufstgeiger.

"Alle drei haben über Jahre bewiesen, dass sie Marken weiterentwickeln und Teams begeistern können", sagt Armin Angerer, Managing Partner der Agentur. "Sie besitzen den Anspruch, uns als Agentur inhaltlich voranzutreiben und Kundne Tag für Tag zu inspirieren."

Sven Rieckmann arbeitet bereits seit mehr als zwölf Jahren für die Peter Schmidt Group. Er führte bislang Marken des Großkunden Imperial Brands, betreute aber auch Kunden aus den Bereichen Lifestyle, Sports und dem wachsenden Segment E-Sport.

Wie auch Rob O'Brien war Rieckmann bislang Design Director und steigt nun auf. O'Brien, seit Februar 2015 an Bord, wirkte bislang an der Schnittstelle von Branding und Digital Interface Design. Er ist Ansprechpartner für Kunden wie Here Technologies, Imperal Brands und Mercedes-Benz.

In Hamburg erhält Swenja Helms zusätzliche Aufgaben und einen neuen Titel: Sie berät künftig Corporate-Design-Kunden als Director Consulting. Sie ist seit Ende 2015 Mitarbeiterin der Agentur, zuvor stand sie 15 Jahre lang in Diensten anderer Kommunikationsagenturen. Helms berät unter anderem Unternehmen wie Hilti und Schüco, aber auch die Freunde der Kunsthalle.

Hintergrund: Die Peter Schmidt Group ist eine Marken- und Designagentur und gehört zur BBDO Group Germany. An den Standorten Hamburg, Frankfurt, Düsseldorf, München und Tokio betreut man Kunden wie die Deutsche Bahn, Mercedes-Benz, Henkel, Linde, die Postbank, Douglas oder Rewe.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.