HRworks beruft Ex-Holtzbrinck-Digital-Manager Markus Schunk zum neuen CEO

 

HRworks, das Software-Unternehmen unter anderem für Personalmanagement-Lösungen, hat mit Markus Schunk einen neuen CEO. Der Digitalmedien-Topmanager, lange bei Holtzbrinck, übernimmt den Posten bei dem Freiburger Software-Anbieter von dem bisherigen Eigentümer und Gründer.

Thomas Holzer, der HRworks aufgebaut hatte, hat nach mehr als 20 Jahren seine Anteile unlängst an den Investor Maguar Capital verkauft. Auch "in absehbarer Zukunft", so heißt es aus Freiburg, wird Holzer dem Unternehmen operativ eng verbunden bleiben.

Markus Schunk war zuletzt Vorstand des Software-Unternehmens Definiens AG, eines des führenden Medizin-Technologie-Anbieters im Bereich Krebsdiagnostik. Zuvor war er als CEO von Holtzbrinck Digital für die weltweiten Digitalaktivitäten der Holtzbrinck-Gruppe tätig. Außerdem stand er zuvor schon in Diensten von Digitalunternehmen wie Parship, MyHammer und Searchmetrics.

Als einen "sehr erfahrenen Digital-Experten" bezeichnet Gunther Thies, Gründungspartner von Maguar Capital, den neuen CEO Schunk. Dieser habe beweisen, "dass er Unternehmen erfolgreich führen und weiterentwickeln kann", so Thies.

Hintergrund: Mehr mehr als 1700 Kunden über 210.000 Nutzern zählt HRworks zu den erfolgreichsten HR-Software-Anbietern Deutschlands. Das Unternehmen, das Cloud-Anwendungen für digitale Workflows unter anderem für das Personalmanagement, Reisekostenabrechnung und die Zeiterfassung anbietet, beschäftigt aktuell 60 Mitarbeiter an den drei Standorten. Das Hauptquartier steht in Freiburg, weitere Niederlassungen gibt es in Frankfurt und Berlin. An allen drei Standorten rechnet man mit starkem Wachstum nach der Übernahmen durch Maguar Capital.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.