Benedikt von Imhoff steigt zum dpa-Regionalbüroleiter in London auf

 

Großbritannien droht mit dem harten Brexit der harsche Bruch mit Europa, Benedikt von Imhoff zieht es zurück auf die Inseln: Er übernimmt zum Jahresende als Regionalbüroleiter in London die Verantwortung für die Arbeit der dpa-Kollegen in Nordwesteuropa.

Der 39-Jährige wuchs selbst teilweise in Großbritannien auf, Land, Leute und Mentalität kennt er gut. Von seinem neuen Posten in London aus wird von Imhoff dann auch für die Berichterstattung aus den Ländern Irland, Dänemark, Schweden, Norwegen, Finnland und Island zuständig sein. Er löst Silvia Kusidlo ab, die nach vier Jahren erfolgreicher Leitung des Regionalbüros in die Berliner dpa-Zentralredaktion zurückkehrt.

Von dort wird Benedikt von Imhoff aufbrechen. Der gebürtige Kölner lebte sechs Jahre als Kind mit seinen Eltern in London, wo sein Vater für einen internationalen Musikkonzern tätig war. Später studierte von Imhoff in Heidelberg und verbrachte ein Auslandsjahr in Peking. 2007 kam er als Volontär zur dpa. Dort war er zunächst Bezirksredakteur in Chemnitz, später arbeitete er viereinhalb Jahre als Korrespondent in Moskau. Zurück in der dpa-Zentrale war er zuletzt Wirtschaftsredakteur.

Chefredakteur Sven Gösmann, freut sich, dass mit Benedikt von Imhoff ein Großbritannien-Kenner auf den wichtigen Korrespondenten-Posten wechselt. "Das wird ihm und seinem Korrespondententeam helfen, den Brexit und seine Folgen für unsere dpa-Kunden und damit für viele Millionen deutsche Mediennutzer richtig zu begleiten und einzuordnen", sagt Gösmann über Imhoffs GB-Knowhow.

Gösmann lässt das London-Büro mit Blick auf die Brexit-Auswirkungen um eine Stelle verstärken. Christoph Meyer kehrt ebenfalls im Dezember in die Themse-Metropole zurück. Bereits seit Anfang September ist dort für die dpa auch Larissa Schwedes im Einsatz.

Hintergrund: Die Deutsche Presse-Agentur (dpa) wurde 1994 gegründet und ist mit rund 1000 Journalisten an mehr als 150 Standorten im In- und Ausland vertreten. Gesellschafter der dpa sind 177 deutsche Medienunternehmen. Vorsitzender der dpa-Geschäftsführung ist Peter Kropsch.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.