Geschäftsführer Dennis Ballwieser übernimmt auch die Chefredaktion der Apotheken Umschau

 

Lassen Sie mich durch, ich bin der Chef: Dennis Ballwieser, Arzt und Geschäftsführer im Wort & Bild Verlag, geht nun selbst in die unmittelbare redaktionelle Verantwortung bei dem Auflagenriesen Apotheken Umschau. Der bisherige Chefredakteur Hans Haltmeier geht von Bord.

Ballwieser hat zuletzt die inhaltlichen Umbauprojekte im Wort & Bild Verlag in Baierbrunn bei München stark vorangetrieben. Der viel beachtete Apotheken Umschau-Relaunch trug deutlich seine Handschrift, wenn er auch natürlich von Haltmeier vorgestellt wurde.

Nun wird Haltmeier das Unternehmen verlassen - "im gegenseitigen Einvernehmen", wie es heißt. "Wir danken Herrn Dr. Haltmeier für 15 Jahre fruchtbare und erfolgreiche Zusammenarbeit", sagen die Wort & Bild-Geschäftsführer Andreas Arntzen (Vorsitzender) und Ballwieser. "Er hat mit seiner Arbeit wesentlich dazu beigetragen, das hohe journalistische Niveau zu prägen."

Ballwieser will nun den Umbau der Redaktion vorantreiben, er hatte in den vergangenen Monaten aus der Magazin-Marke ein modernes Multichannel-Angebot gemacht. In der neuen Struktur werde der Verlag flexibler und schneller und werde "in einfacheren Abläufen besten Gesundheitsjournalismus betreiben", heißt es in Baierbrunn. Dabei werden neben den starken Print-Medien künftig auch digitale Lösungen "eine entscheidende Rolle spielen", so eine Presseerklärung.

"Dass Dr. Ballwieser die Verantwortung und Führung der von ihm im Umbau befindlichen Redaktion übernimmt, ist ein konsequenter und richtungweisender Schritt", sagt Andreas Arntzen.

Zur Person: Im Zuge seines Medizinstudiums an der LMU in München promovierte Dennis Ballwieser am dortigen Dr. von Haunerschen Kinderspital. Schon nach dem Physikum absolvierte er auch die Redakteursausbildung an der Deutschen Journalistenschule in München. 2012 war er Redakteur bei Spiegel Online über Gesundheitsthemen, seit 2015 ist er redaktioneller Geschäftsführer bei Wort & Bild. 

Hintergrund: Die Apotheken Umschau liegt in Apotheken kostenlos aus und erscheint zweimal pro Monat. Die Apotheken bieten das Heft, das sie kaufen, als Service für ihre Kunden an.

Die monatlich verkaufte Auflage der Apotheken Umschau lag im zweiten Quartal 2020 Zahlen Zahlen der IVW bei fast 8,2 Millionen. Das Magazin erschien zum ersten Mal 1956 mit 50.000 Exemplaren pro Monat.

Der Wort & Bild Verlag ist ein Anbieter von Gesundheitsmedien in Deutschland. Dort erscheinen Magazine wie die Apotheken Umschau, Baby und Familie, Diabetes Ratgeber, Senioren Ratgeber, Ärtzlicher Ratgeber, medizini und der Digital Ratgeber. Alle Magazine zusammen erreichen monatlich rund 22 Mio Leser in Deutschland. Die Apotheken Umschau ist mit rund 19 Mio Lesern Deutschlands größtes Gesundheitsmagazin.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Inhalt konnte nicht geladen werden.