Philipp Schmid soll als Geschäftsführer BBC Studios Germany eigenständig aufbauen

 

Auch so eine Art Brexit, aber mit verstärktem Engagement in Deutschland: BBC Studios und All3Media lösen das deutsche Joint Venture Tower Productions auf. Philipp Schmid soll als Geschäftsführer von BBC Studio Germany eine eigenständige Produktion aufbauen.

Zehn Jahre lang waren in Deutschland All3Media und BBC Studios in dem gemeinsamen Unternehmen Tower Productions (unter anderem: "Undercover Boss" bei RTL sowie "Das große Backen" bei Sat.1) erfolgreich miteinander verbunden. Nun haben die Partner beschlossen, den Vertrag für das Joint Venture nicht zu verlängern. Zum Jahresende wird All3Media das Produktionsunternehmen Tower Productions zu 100 Prozent übernehmen.

Ganz gekappt werden die Bande allerdings nicht: Für das Erfolgsformat "Das große Backen" haben All3Media und Tower Productions mit BBC eine mehrjährige Zusammenarbeit vereinbart, die auch die Ablegersendungen wie das "Promibacken" umfasst. Für diese Formate bleibt Tower Productions weiterhin der deutsche Produzent. Dietlinde Stroh wird die Geschäfte von Tower Productions weiterhin führen.

"Die Kooperation mit BBC Studios in den vergangenen zehn Jahren war äußerst erfolgreich. Beide Häuser haben effektiv zusammengearbeitet, verschiedene Formate zu quotenstarken Langläufern gemacht und maßgeblich ausgebaut", sagt Markus Schäfer, CEO von All3Media Deutschland. "Dafür möchte ich mich an dieser Stelle ausdrücklich bedanken. Ich bin mir sicher, dass All3Media und BBC Studios auch zukünftig immer wieder in spannenden Projekten zusammenarbeiten werden."

Abgesehen von den Backsendungen wird BBC Studios Germany nun in Deutschland allein die volle Kontrolle über den Formatkatalog übernehmen. Zudem soll Philipp Schmid als Managing Director von BBC Studios Germany neue Strukturen aufbauen. Die neue, von ihm geleitete Einheit nimmt ihre Arbeit offiziell zum 1. Januar 2021 auf. Schmids Aufgabenbereich erweitert sich auf das Produktionsgeschäft und den Programmvertrieb.

Außerdem stellt Philipp Schmid ein neues Führungsteam auf: Markus Templin wird schon ab 1. Oktober Head of Entertainment. Er kommt von ZDF Digital, war vorher bei Tower Productions.

Zum Jahresende kommt Carsten Coenen als Herstellungsleiter bei BBC Studios Germany an Bord. Er arbeitete bislang für Warner Brothers International Television Production Germany.

Karolin Engl-Lubba, die aus den eigenen Reihen von BBC Studios Germany kommt, wird Leiterin der Business and Legal Affairs sowie Commercial Director.

"Wir bauen ein hervorragendes Team auf, das die volle Kontrolle über die Nutzung des reichhaltigen Formatkatalogs der BBC Studios haben wird", sagt Philipp Schmid, Geschäftsführer der BBC Studios Germany. "Wir alle freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren langjährigen Partnern im Markt unsere Arbeit aufzunehmen und in den kreativen Austausch einzusteigen."

Hintergrund: Neben "Das große Backen" zählt vor allem die RTL-Version des BBC-Formats "Strictly Come Dancing", die hierzulande unter dem "eingedeutschten" Titel "Let's Dance" läuft, zu den Pfunden, mit denen Philipp Schmid wuchern kann. Die Tanzshow wird als Koproduktion von BBC Studios Deutschland und Seapoint Productions fortgesetzt.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.