Staatsanzeiger sucht einen Redakteur (m/w/d) in Stuttgart

28.09.2020
 
 

Die landespolitische Wochenzeitung Staatsanzeiger, die über Themen der Politik, der Wirtschaft und der Verwaltung in Baden-Württemberg berichtet, möchte sich verstärken. Daher wird zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Stuttgart ein Redakteur (m/w/d) gesucht.

Auf der Stelle wird man Artikel in Print und Online recherchieren, schreiben und redigieren. Inhaltlich soll es um verwaltungsspezifische Themen sowie Geschichten rund um Architektur und Bauthemen gehen. Für das Ressort Bauen im Land wird man Themen planen und umsetzen.

Dabei wird man auch Newsletter erstellen und an Beilagen mitarbeiten. Alle Seiten-Arbeiten gehen im Redaktionssystem Alfa NewsSuit vonstatten. In der Online-Redaktion wird man konzeptionell und redaktionell mitwirken.

Bewerber müssen eine Studium etwa der Politik- oder Verwaltungswissenschaften erfolgreich abgeschlossen und ein Redaktionsvolontariat absolviert haben. Neben einer stilsicheren Schreibe und Erfahrungen in einer Online-Redaktion werden Kenntnisse der Landes- und Kommunalpolitik in Baden-Württemberg sowie Wissen über die Zusammenhänge der öffentlichen Verwaltung erwartet.

Die bestgeeigneten Job-Kandidaten zeichnen sich durch Offenheit für neue Projekte und Ideen aus und zeigen sich bereit, Veränderungsprozesse mitzugestalten. Eine teamorientierte Arbeitsweise sowie Belastbarkeit im redaktionellen Alltag sind Pflicht. Pluspunkte sammelt, wer sich gut mit Redaktionssystemen, Bildbearbeitungssoftware sowie CMS-Systemen auskennt.

Mehr Informationen zu diesem Top-Job gibt es im Jobportal von newsroom.de.

Das Jobangebot von kress.de wird täglich aktualisiert. Die neuen Angebote und eine wöchentliche Übersicht können als eigener Job-Newsletter abonniert werden.                            

Sie haben einen Top-Job im Angebot? Hier können Sie inserieren.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.