NBC Universal Global Networks-Chefin Katharina Behrends verabschiedet sich

 

Katharina Behrends benötigt neue Visitenkarten: Die Pay-TV-Topmanagerin, die bei NBC Universal Global Networks viel Aufbauarbeit geleistet hat, scheidet bei der Plattform Sky aus, zu der ihre langjährige Senderheimat nun gehört.

Damit verlässt eine weitere medial sowie hinter den Kulissen in Branchen- und Verbandskreisen sehr präsente Führungskraft die Pay-Plattform Sky in Unterföhring. Behrends geht nach 14 Jahren erfolgreicher Arbeit, darunter die Zeit seit 2008 als Managing Director. Sie verlässt NBC Universal Global Networks "auf eigenen Wunsch", wie die Sprachregelung lautet. Und zwar um sich "neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen". Welche das sind, wurde noch nicht bekannt.

Die studierte Juristin, die vor ihrer Zeit bei NBC Universal als Head of Business Affairs and Distribution in Diensten von MTV Networks stand, hat seit 2005 bei der Pay-Sendergruppe viel bewegt. Sie trieb den Erfolg der NBC Universal-Marken zunächst in den deutschsprachigen Regionen, dann auch in zehn weiteren Ländern im Benelux-Raum sowie in Osteuropa voran. Unter ihrer Leitung wurden unter anderem die Pay-Sender 13th Street und Syfy zu starken Genre-Marken.

Behrends engagierte sich auch in Verbänden. So ist sie Vorstandsmitglied des Verbands Privater Medien (VAUNET) und im Arbeitskreises Pay-TV.

"Wir respektieren die Entscheidung von Katharina Behrends. Sie hat in den vergangenen 15 Jahren maßgeblich zum Erfolg des Pay-TVs im deutschsprachigen Raum und darüber hinaus beigetragen", sagt Devesh Raj, CEO von Sky Deutschland. 2Ich danke Katharina für ihr außerordentliches Engagement und die große Leidenschaft, mit der sie für ihr Team und die NBCU-Sendermarken tätig war. Für ihren weiteren beruflichen und persönlichen Weg wünsche ich ihr alles Gute und viel Erfolg."

Hintergrund: NBC Universal Global Networks betreibt auf dem deutschen Markt Sendermarken wie 13th Street, Syfy und Universal TV. Das Sender- und Digital-Streaming-Unternehmen, das lange eigenständig auf dem deutschen Markt agierte, gehört seit vergangenem Jahr organisatorisch zu Sky Deutschland und verlagerte auch den Firmensitz nach Unterföhring. Beide Unternehmen gehören der weltweiten Comcast-Gruppe.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.