Die Weimers kaufen Magazin von der FAZ

30.09.2020
 

Die Weimer Media Group setzt ihren Expansionskurs fort. Von der FAZ-Gruppe übernehmen die Verleger Christiane Goetz-Weimer und Wolfram Weimer das Magazin Markt und Mittelstand. Es soll künftig einen Verbund mit Wirtschaftskurier und Börse am Sonntag bilden.

"Wir freuen uns, in unserem Verlag einen weiteren Qualitätstitel verantworten zu dürfen, der sich konsequent einem anspruchsvollen Wirtschaftsjournalismus verpflichtet fühlt. Daher passt 'Markt und Mittelstand' sehr gut in die Weimer Media Group", erklären die Verleger Christiane Goetz-Weimer und Wolfram Weimer. "Das Unternehmertum in Deutschland braucht eine kraftvolle Stimme und seriöse Informationsquelle. So wie unser 'WirtschaftsKurier' und die 'Börse am Sonntag' steht auch 'Markt und Mittelstand' für unabhängige Orientierungsintelligenz. Wir werden alle drei Wirtschaftsmedien im Verbund weiter entwickeln."

Zum 1. November 2020 übernimmt die Weimer Media Group das Mittelstandsmagazin Markt und Mittelstand vom FAZ-Fachverlag FAZ Business Media.

Hannes Ludwig, Geschäftsführer von FAZ Business Media (FBM), kommentiert: "Wir freuen uns sehr, 'Markt und Mittelstand' in gute Hände übergeben zu können und dem Traditionstitel somit neue Entwicklungsperspektiven zu ermöglichen. Bei FBM fokussieren wir uns weiter auf den Ausbau und die digitale Transformation unserer Finanz- und Wirtschaftsmedien für spitze B2B-Zielgruppen."

Hintergrund: Der FAZ-Fachverlag hat kürzlich den Programmbereich Personalmanagement von Wolters Kluwer Deutschland übernommen und damit sein Angebot für Personalentscheider ausgebaut. Zu FBM gehören B2B-Medien wie Finance, Der Treasurer, Die Stiftung und dpn - Deutsche Pensions- und Investmentnachrichten sowie die dazugehörigen Events und Digitalplattformen.

Markt und Mittelstand erscheint mit einer Auflage von rund 100.000 Exemplaren als Monatsmagazin und erreicht Unternehmer und Spitzenmanager in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Medium steht für anspruchsvollen Wirtschaftsjournalismus im Geist der sozialen Marktwirtschaft. Markt und Mittelstand wurde 1994 gegründet, gehörte bis 2009 zum Axel Springer Verlag und seither zur Gruppe der Frankfurter Allgemeinen Zeitung.

Die Weimer Media Group ist ein Verlagshaus aus München, das sich auf anspruchsvollen Qualitätsjournalismus spezialisiert hat. In der Gruppe erscheinen das Debattenmagazin The European, Die Gazette, der WirtschaftsKurier, die Börse am Sonntag, Anlagetrends sowie das Satiremagazin Pardon. Verleger sind Wolfram Weimer (ehemals Chefredakteur Die Welt, Cicero und Focus) und Christiane Goetz-Weimer (ehemals FAZ). Zu Jahresbeginn kauften die Weimers bereits das Kulturmagazin Die Gazette.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.