Exklusiv: Sebastian Turner verabschiedet sich vom Tagesspiegel

 

"Tagesspiegel"-Herausgeber Sebastian Turner verlässt das Hauptstadtblatt. Was er nun vorhat.

Turner ist seit 2014 Herausgeber des "Tagesspiegel" und ist auch Minderheitsgesellschafter der Tagesspiegel-Gruppe, die zu den DvH Medien von Verleger Dieter von Holtzbrinck zählt.

Seit 2013 ist Sebastian Turner, geboren 1966, im Aufsichtsrat der DvH Medien. Zuvor war Turner unter anderem bis 2008 Vorstandsvorsitzender der Kommunikationsagentur Scholz & Friends, die er 1991 - zusammen mit Thomas Heilmann - gegründet hatte.  

Bereits im Jahr 2017 gründete Turner das Unternehmen Trafo. Es beteiligt sich an und kooperiert mit technologieorientierten Unternehmen im Medienbereich wie etwa dem Opinion-Tech-Unternehmen Civey. Wie kress.de erfahren hat, will sich Turner künftig auf dieses Engagement konzentrieren. 

Hintergrund: Der "Tagesspiegel" erscheint im Berliner Verlag Der Tagesspiegel, an dem das Unternehmen DvH Medien mit 80 Prozent beteiligt ist. 20 Prozent hielt bislang Sebastian Turner. Chefredakteure des "Tagesspiegel" sind Lorenz Maroldt und Mathias Müller von Blumencron. Neben Turner sind Giovanni di Lorenzo sowie Stephan-Andreas Casdorff weitere Herausgeber.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.