Im digitalen Journalismus sozialisiert: Louis Posern löst Henning Otte als dpa-Politikchef ab

06.10.2020
 

dpa-Chefredakteur Sven Gösmann ernennt Louis Posern zum Leiter der Politikredaktion. Posern folgt auf Henning Otto. Mehr über Posern und was Otto künftig macht.

Der 43-jährige Louis Posern führt derzeit noch die Wirtschaftsredaktion der Nachrichtenagentur dpa. Im Politikressort folgt Posern auf Henning Otte (47). Otte wird nach fünf Jahren als Redaktionsleiter neue rlandespolitischer Korrespondent der dpa in seiner Heimatstadt Stuttgart.

Louis Posern leitet ab 1. Januar 2021 das mit 35 Redakteuren in der Berliner Zentralredaktion größte Ressort. Daneben koordiniert er die Arbeit der landespolitischen Korrespondenten in den zwölf dpa-Landesdiensten sowie die Arbeit der politischen Berichterstatter im Ausland.

Stellvertretender Leiter und Deskchef der Redaktion ist weiterhin Jens Dudziak (58), Kanzlerkorrespondent bleibt Jörg Blank (55), der auch stellvertretender Koordinator der Bundeskorrespondenten ist.

dpa-Chefredakteur Sven Gösmann zu der Top-Personalie: "Politische Berichterstattung gehört zur DNA der dpa und wird gerade im Superwahljahr 2021 entscheidend. Mit Louis Posern kommt ein versierter Politik- und Wirtschaftskenner, der im digitalen Journalismus sozialisiert wurde, an die Spitze der Politikredaktion. Er hat in den vergangenen Jahren unsere Wirtschaftsredaktion hervorragend entwickelt und kann sich für seine neue Aufgabe auf ein starkes Team aus ausgezeichneten Journalistinnen und Journalisten und die sehr gute Vorarbeit von Henning Otte stützen."

Henning Ottes Wunsch ist Laut Gösmann wieder näher bei seiner Familie arbeiten zu können. "Ich freue mich, dass er für uns als politischer Reporter zu seinen erfolgreichen Wurzeln zurückkehrt", so der dpa-Chefredakteur.

Zur Person: Louis Posern ist seit 2016 Wirtschaftschef der dpa. Er volontierte 1999 bei der Badischen Zeitung in Freiburg, bei der er Lokalreporter und Schweiz-Korrespondent war. Er baute das Online-Angebot der Badischen Zeitung als redaktionellerProjektleiter mit auf, bevor er zur Online-Redaktion der Welt nach Berlin wechselte. Der Diplom-Volkswirt trat 2005 zunächst als Blattmacher in das Wirtschaftsressort der Welt ein und gestaltete aktiv den digitalen Wandel mit. Bei der Einführung des Multichannel-Redaktionssystems Newsgate und der damit einhergehendenNeuorganisation der Arbeitsabläufe war er redaktioneller Projektleiter für die Gesamtredaktion.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.