Gefangen, lebenslang

Was wäre, wenn Isolation wie im Lockdown nicht Leben schützen würde, sondern sie zerstört? Die Humane Society International zeigt das auf sanfte, aber ehrliche Weise im Kampagnen-Spot. Während Pandemie-Phase haben Menschen überall auf der Welt für einen kurzen Zeitraum erfahren, wie es sich anfühlt, nicht mehr frei zu sein und sich sogar gefangen zu fühlen. Ein winziger Eindruck im Vergleich zu den grausamen und meist lebenslangen Gefangenschaften von Tieren weltweit. Ob als Nutztier für Fleisch, Pelz oder vermeintliches Vergnügen – den lebenslangen Lockdown müssen sie erdulden. Dagegen engagiert sich die Tierschutzorganisation und bitte um Mithilfe für die Beendigung der ewigen Gefangenschaften.

06.10.2020
Sponsor:
Humane Society International
Produkt:
Tierschutz
Agentur:
Fledge, Belgien
Wann und wo:
07.10.2020, YouTube
Regisseur:
Maria Leon
Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.