Ex-taz-Führungskraft: Anja Maier berichtet für den Weser-Kurier aus der Hauptstadt

12.10.2020
 

Die Parlamentskorrespondentin Anja Maier verlässt die Tageszeitung taz. Sie arbeitet künftig für den Weser-Kurier.

Anja Maier (54) wechselt  zum 1. Januar 2021 ins Berliner Journalistinnen- und Journalisten-Büro "Die Korrespondenten". Dort wird sie künftig die politische Berichterstattung aus der Hauptstadt für den Weser-Kurier übernehmen.

"Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit einer erfahrenen und bestens vernetzten Kollegin in Berlin, die in der Hauptstadt-Berichterstattung bremische und niedersächsische Themen, Akteure und Besonderheiten in den Mittelpunkt rückt", erklärt Silke Hellwig, Chefredakteurin des Weser-Kurier.

Zur Person: Anja Maier war seit 1990 bei der taz beschäftigt, hat dort unter anderem das Reportage-Ressort geleitet und die erweiterte Wochenendausgabe mit entwickelt. Zuletzt leitete sie das Parlamentsbüro. Dort war sie zuständig für die Unions- und die Kanzleramts-Berichterstattung und eine der profilierten überregionalen Stimmen des Blattes.

"Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe", erklärt Anja Maier. Sie verdanke der taz sehr viel; nun sei es aber Zeit für eine neue Herausforderung.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.