Deutsche ProduktionsUnion gegründet: Was die Chefs Alexander Isadi, Jürgen Hepp und Uwe Schlindwein planen

 

Eine neue Top-Adresse für TV-Kreative und Künstler: Alexander Isadi, Jürgen Hepp und Uwe Schlindwein haben die Geschäftsführung der Deutschen ProduktionsUnion übernommen. Sie steuern die neue Kölner TV-Firma, die ein konzernunabhängiges Schwergewicht auf dem Markt werden möchte.

Hinter der Neugründung steht als Mehrheitsgesellschafter eine Holding der Firmengruppe HPR, die ihre Produktionen mit der neuen DPU fortsetzen möchte. Weitere Gesellschafter ist die TV-Produktion Lodge of Levity, die gemeinsame Firma von Jens Bujar und Florian Wieder. Uwe Schlindwein war zuletzt Unterhaltungschef von Sat.1 (kress.de berichtete). Nun steht fest, mit welchen Kräften er sich neu zusammengeschlossen hat.

Die Deutsche ProduktionsUnion möchte "ein innovatives Zuhause für hiesige Kreative, Künstler und kleinere bzw. mittelgroße Produzenten sein", heißt es in Köln. Sie will "ein Zeichen gegen den Trend der aktuellen Konsolidierung des Produzentenmarktes" setzen. Im neuen DPU-Konstrukt, das sich explizit als "Schulterschluss von Gleichgesinnten" versteht, sollen kleinere und mittelgroße Produzenten, die ihre schlanken Strukturen behalten möchten, gemeinsam die Vorzüge eines Großunternehmens bieten. 

Zunächst möchte man die Bereiche Show/Comedy, Infotainment und Factual beackern. Angeschlossen an die DPU haben sich bereits Künstler und TV-Persönlichkeiten wie Comedian Ralf Schmitz und Jenke von Wilmsdorff, die dort selbst auch unternehmerisch tätig werden.

Das Konstrukt gibt sich offen für weitere Andock-Partner. "Wir laden also herzlich dazu ein, freier Partner dieser Union zu werden", sagt Geschäftsführer Uwe Schlindwein zur Gründung. "Gut gelaunt freuen wir uns als unabhängiges und weltoffenes Unternehmen mit unseren Partnern auf eine gute gemeinsame Zeit."

Hintergrund: Die DeutscheProduktioinsunion versteht sich als Medienhaus, aber auch als als Content-Lieferant. Sie bringt Kreative, Producer, andere Medienschaffende und Künstler zusammen.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Weitere Beiträge zu diesem Thema
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.