Wie Welt-Herausgeber Stefan Aust das Leben von Angela Merkel verfilmen will

 

Stefan Aust will schon jetzt Deutungsarbeit am Lebenswerk von Angela Merkel leisten: Der ehemalige Spiegel-Chefredakteur verfasst das Drehbuch einer TVNOW-Produktion, die von der UFA unter Nico Hofmann gedreht werden soll.

Aust ist aktuell bekanntlich in Springer-Diensten Autor und Herausgeber der "Welt" und der "Welt am Sonntag" und schöpft aus seinen breiten Erfahrungen als Filmemacher sowie als erfolgreicher Buch-Autor ("Der Baader-Meinhof-Komplex"). Schon bei Arbeiten für die Dokumentation "Hannelore Kohl - die erste Frau" hatte er mit der Produktionsfirma UFA Fiction zusammengearbeitet.

Nun verfasst Aust das Drehbuch für das gemeinsame Angela-Merkel-Projekt, das von UFA Fiction, einer Tochter der Fremantle-Gruppe, gedreht werden soll. Entstehen soll eine vierteilige Dokumentaton exklusiv für TVNOW, den Streaming-Dienst der Mediengruppe RTL Deutschland. Produzenten sind Nico Hofmann, CEO der UFA, sowie Marc Lepetit und Sebastian Werninger von UFA Fiction. Der Start der Dokumentation ist für Ende 2021 geplant.

"Dieses Projekt einer mehrteiligen Dokumentation über Angela Merkel interessiert mich ganz besonders", sagt Stefan Aus. "Es ist die Geschichte einer außerordentlichen Politikerin und ihrer Zeit - ihrem Aufstieg zur Macht, ihrer Kanzlerschaft, ihrer Kämpfe, ihrem Einfluss auf die deutsche und die internationale Politik - und ihr letztes Jahr als Kanzlerin." Angela Merkel befindet sich bekanntlich in ihrer vierten Amtszeit, sie regiert in ihrem letzten Jahr als Bundeskanzlerin. Die nächste planmäßig Bundestagswahl wird voraussichtlich im nächsten Herbst 2021 durchgeführt, ein genauer Termin steht noch nicht fest.

"Ich habe die Karriere von Angela Merkel über die Jahre in verschiedenen Funktionen aus kritischer journalistischer Distanz begleitet", so Stefan Aust. "Ich freue mich daher ganz besonders, dass Nico Hofmann und sein UFA-Team mir diese große und verantwortungsvolle Aufgabe übertragen haben und ich in diesem Zusammenhang auch das erste Mal mit TVNOW zusammenarbeite."

Nico Hofmann, Produzent und UFA-Boss, freut sich über die erneute Zusammenarbeit mit Stefan Aust. "Nach dem großen Erfolg unserer Dokumentation über Hannelore Kohl widmen wir uns gemeinsam mit Stefan Aust großformatig der Lebensgeschichte der Politikerin Angela Merkel. In dem Vorhaben steckt hohe Verantwortung - hier ist eine Frau über Jahrzehnte an die Spitze der Weltpolitik vorgestoßen", sagt er. "Lebensbrüche, Offenheit und der unbedingte Wille zur politischen Macht als Gestaltungswille stehen für mich in der Biografie von Angela Merkel nicht im Widerspruch - ganz im Gegenteil: gerade der politische Umgang mit den Krisen der letzten Jahre zeugen von innerer Souveränität und Integrität."

Ebenfalls jetzt schon stolz auf das Projekt ist Stephan Schäfer, Geschäftsführer Inhalte und Marken der Mediengruppe RTL und bekanntlich ebenfalls auch als Chief Product Offficer in G+J-Diensten. "Neben erstklassigen Angeboten in den Bereichen Fiction, Entertainment und Live-Sport wollen wir mit TVNOW auch das Zuhause für anspruchsvolle Dokumentationen und Reportagen werden", gibt er bekannt. "Die vierteilige Reihe über Angela Merkel wird definitiv ein Programm-Highlight in 2021 bei TVNOW sein. Wir freuen uns, dass wir für dieses Projekt mit UFA Fiction einen exzellenten Partner sowie Stefan Aust als ausgewiesenen Experten der neueren deutschen Geschichte mit an Bord haben."

Hintergrund: TVNOW hat der UFA mit dem Angela-Merkel-Projekt in kurzer Folge den zweiten weitreichenden Produktionsauftrag erteilt. In der Bearbeitung befindet sich - vorangetrieben ebenfalls von Nico Hofmann, ein gesellschaftlich brisanter Stoff rund um den Wirecard-Skandal (kress.de berichtete).

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.