Programmdirektorin Julia Schutz geht bei Antenne Thüringen von Bord

 

Die Stelle einer Programmdirektorin muss das Funkhaus Weimar neu besetzen: Zum Jahresende hört bei Antenne Thüringen die Programmdirektorin Julia Schutz auf - nach fünf Jahren.

Die Radio-Topmanagerin war für die strategische Ausrichtung und die Programmentwicklung der beiden Sender Antenne Thüringen und radio Top 40 zuständig. Nun will sie sich neuen beruflichen Aufgaben widmen. Welche das sein werden, ist noch unklar.

Julia Schutz war im Mai 2015 vom Ulmer Lokaradio Donau 3 Fm zu Antenne Thüringen gewechselt. Für ihren vorherigen Arbeitgeber wirkte sie vier Jahre. Die gelernte Radiojournalistin hatte eins in Köln an der Rheinischen Fachhochschule studiert und als diplomierte Medienökonomin abgeschlossen. Beruflich führten sie frühere Wege auf den Radiomarkt Berlin/Brandburg sowie nach NRW.

Uwe Peltzer, Vorsitzender der Gesellschafterausschusses, bedankt sich bei ihr für die "vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit" sowie für "außerordentlichen Einsatz".

Hintergrund: An Antenne Thüringen ist die RTL Group mit 15 Prozent beteiligt. Geschäftsführer ist seit vergangenem Jahr Christian Berthold.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.