Fünf Tipps, wie man die Sieg-Chancen bei den European Publishing Awards erhöht

16.11.2020
 
 

Die European Publishing Awards zeichnen die besten Medien Europas aus. Noch bis zum 17. Dezember können sich Publisher und Dienstleister mit gedruckten und digitalen Medien bewerben. Hier erfahren Sie, wie Sie mit einer möglichst perfekten Einreichung punkten können.

Gesucht werden dabei auch die besten Corporate-Media-Produkte. Das Mitmachen ist weniger aufwändig als gedacht – und bringt viel: Mit einer Auszeichnung in einer der 52 Kategorien erhalten Sie Sichtbarkeit in Ihren Nutzer- und Werbemärkten sowie bei Auftraggebern. Pro Wettbewerbskategorie kann es kann es mehrere gleichrangige Gewinner geben.

Die Awards werden beim European Publishing Congress Anfang Juni kommenden Jahres in Wien verliehen. Veranstalter und Gastgeber ist kress-Verleger Johann Oberauer, dessen Medienfachverlag die Awards ausschreibt.

Hier kommen 5 Tipps, wie Sie zum Gewinner werden:

1.   Feilen Sie an der Kurzbeschreibung

In allen Award-Segmenten (Magazine, Digital, Corporate Media) gibt es ein Feld für eine Kurzbeschreibung ("Abstract"). Dieses wird von den Juroren zum Einstieg genutzt und ist für die Bewertung von zentraler Bedeutung. Nehmen Sie sich deshalb etwas Zeit dafür! Erläutern Sie kurz und prägnant, was die Einreichung preiswürdig macht und nehmen Sie Bezug auf die gewählte Kategorie.

2.   Übersetzen Sie Ihre Einreichung

Die internationale Jury kann nur angemessen bewerten, was in englischer Sprache eingereicht wird. Ergänzendes Material und Anhänge können selbstverständlich in der Originalsprache hochgeladen werden – genau wie Magazinstrecken, Titelbilder, Screenshots oder ähnliches. Die eigentliche Einreichung sollte aber unbedingt in englischer Sprache abgegeben werden.

3.   Reichen Sie in mehreren Kategorien ein

Die Einreichungsgebühr beträgt 390 Euro pro Medien-Marke und Award-Sparte. Es lohnt sich daher, eine Marke innerhalb einer Sparte in mehreren Kategorien einzureichen. So erhöhen Sie Ihre Chance auf eine Auszeichnung, ohne dass zusätzliche Kosten entstehen. Übrigens: Außer der Einreichungsgebühr fallen keine weiteren Kosten an. Labels, die auf eine Auszeichnung hinweisen, werden kostenlos zur freien Verwendung zur Verfügung gestellt.

4.   Wählen Sie Ihre Anhänge mit Bedacht

Hier gilt: Weniger ist mehr. Die Jury besteht aus renommierten Experten der Branche. Deswegen empfehlen wir, Anhänge so sinnvoll und gezielt wie möglich auszusuchen, sodass sich Einblicke ohne großen Zeitaufwand ergeben. Finden Sie Material, das die übrigen Angaben ergänzt. Ihr Medienprodukt steht für sich? Auch gut! Anhänge sind optional und nicht immer nötig.

5. Lassen Sie sich beraten

Sofern Sie Fragen beim Einreichen haben oder sich bei der Wahl der Kategorien unsicher sind, hilft Ihnen das Team der European Publishing Awards gerne weiter. Greifen Sie zum Hörer (+49 (0) 30 364 286 512) oder schreiben Sie eine Mail (publishing-awards(at)oberauer.com) – durch die persönliche Beratung vermeiden Sie unnötige Fehler und erhöhen Ihre Chancen.

Alle Informationen zu den Einreichungsbedingungen, der Jury und den Kategorien finden Sie online unter newspaper-congress.eu/awards/.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.