Georg M. Oswald wechselt als Lektor zum Hanser Verlag

 

Georg M. Oswald tritt zum 1. Dezember eine neue Stelle als Lektor im Verlag Hanser in München an. Der in der Branche gut vernetzte Autor und Jurist löst dort Wolfgang Matz ab.

Er wird bei dem Verlagshaus im Lektorat für deutschsprachige Literatur zum Einsatz kommen, an der Seite von Florian Kessler und Martin Kordic.

Oswald studierte einst Jura an der LMU in München und ist Rechtsanwalt. Neben seiner erfolgreichen eigenen Autorentätigkeit ("Unter Feinden", verfilmt als Fernsehkrimi fürs ZDF) arbeitete er auch journalistisch, unter anderem für Tageszeitungen und die Kulturedaktion des Bayerischen Rundfunks.

Zuletzt war der 57-Jährige Leiter des Berlin Verlags. Außerdem leitet Oswald die Abteilung Literatur der Bayerischen Akademie der Schönen Künste. Bei Hanser löst er Wolfgang Matz ab, der 65 Jahre alt wurde.

Hanser-Verleger Jo Lendle dankt Wolfgang Matz für sein langjähriges Engagement für die Literatur bei Hanser "Es hat reiche Früchte getragen", so Lendle. "Der Zusammenarbeit mit Georg M. Oswald sehe ich vorfreudig entgegen, seine literarischen Kenntnisse und die vielfältigen Verbindungen zu Büchern und Branche sind für uns ein Gewinn."

Hintergrund: Der Hanser Verlag wurde 1928 von Carl Hanser in München gegründet und ist eines der wenigen mittelständischen Verlagsunternehmen im deutschsprachigen Raum, die sich noch im Besitz der Gründerfamilie befinden. Verleger ist Jo Lendle, der selbst auch Schriftsteller ist.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.