Agentur-Comeback: Dirk Popp steigt bei Wildstyle Network ein

23.11.2020
 
 

Der Ex-Chef von Ketchum Pleon, Dirk Popp, verstärkt bei der Dresdner Digital- und Kreativfirma Wildstyle Network die Führung um Gründer Steve Nitzschner und COO Anja Neufert. Was Popp genau verantwortet.

Dirk Popp war 20 Jahre bei Ketchum Pleon beziehungsweise deren Vorgängerfirmen tätig, zuletzt als Global Partner und CEO der Agentur in Deutschland. 2017 ging er zu Here Technologies und übernahm bei dem Spezialisten für digitale Kartensysteme den Posten des Global Head of Corporate Communications.

Jetzt gehört Popp dem Management von Wildstyle Network an. Als Co-CEO und Gesellschafter soll er den Berliner Standort der Agentur, die im Übrigen auch Büros in New York und Shanghai hat, ausbauen und die Firma mit seinem Wissen über Themen wie Digital Entrepreneurship, digitale Plattformen und Produktinnovation voranbringen.

Wildstyle Network positioniert sich als "beste Adresse für digitale Transformation" und "Hub für digitales Unternehmertum, Produktinnovationen, Forschung und Entwicklung". Die Agentur arbeitet an digitalen Produkten mit KI oder Robotics für Kommunikation und Marketing. "Ins klassische Agenturgeschäft wollte ich nach so vielen Jahren nicht zurück. Aber Wildstyle Network ist anders", sagt Popp. WSN sei "eine einzigartige Mischung aus Digital- und Kreativberatung mit einem Frühphasen Investmentfonds und einem eigenen Innovation- und Technologielabor."

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.