Super RTL-Chef Claude Schmit gibt Thorsten Braun auch die Content-Verantwortung

23.11.2020
 

Weil Martin Gradl, Chief Content Officer und Mitglieder der Geschäftsleitung, am Monatsende wechselt, hat Super RTL-Chef Claude Schmit Ersatz gesucht und schnell gefunden: Thorsten Braun kommt aus den eigenen Reihen.

Thorsten Braun (48), der im Mai als Chief Revenue Officer vom Disney Channel zu Super RTL in die Geschäftsleitung kam, übernimmt ab 1. Dezember zusätzlich die Position des Content-Chefs. Als Chief Content & Revenue Officer soll er damit "die Wachstumsstrategie des Unternehmens inhaltlich und vermarktungstechnisch fortführen, wie es bei Super RTL heißt.

Braun übernimmt die Aufgabe von Martin Gradl, Chief Content Officer und ebenfalls Mitglied der Geschäftsleitung. Der 49-Jährige wird Super RTL zum Monatsende verlassen, um Chefredakteur Magazine bei der neu gegründeten Mediengruppe-RTL-Deutschland-Tochter RTL News GmbH, zu werden.

Martin Gradl: "Es war eine kurze, aber intensive Zeit. Ich durfte eine außergewöhnliche Unternehmenskultur und ein hochmotiviertes Team kennenlernen. Die vielen lehrreichen Erfahrungen und wunderbaren Begegnungen nehme ich mit. Dafür bin ich extrem dankbar."

Geschäftsführer Claude Schmit lässt Martin Gradl nur "schweren Herzens" ziehen: Er habe in seinen nur anderthalb Jahren bei Super RTL einen tiefen Eindruck hinterlassen, persönlich und beruflich. Schmit freut sich aber, dass Gradl sozusagen in der Familie bleibe. Die Nachfolgeregelung sei ungewöhnlich schnell und leicht gefallen. Schmit weiß mit Thorsten Braun "einen absoluten Experten in den eigenen Reihen", der die Bereiche Content und Vermarktung bestens kenne.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.