Ingo Nommsen verabschiedet sich vom ZDF-Magazin Volle Kanne

 

Kanne leer: 20 Jahren lang war Ingo Nommsen Frühstücks- und Vormittagsmoderator beim ZDF und damit einer der Journalisten, der wirklich Themen setzt. Am 4. Dezember hört er in der Freitagsausgabe von "Volle Kanne - Service täglich" auf. Was Nommsen sagt.

In seine letzte Moderationswoche am ZDF-Frühstückstisch wird er am Montag, 30. November pünktlich um 9.05 Uhr starten. Erst kürzlich hatte Nommsen, der aktuell 49 Jahre alt ist, sein Sendungsjubiläum begannen: Am 18. Oktober 2000 moderierte Nommsen zum ersten Mal "Volle Kanne" im ZDF. Damit gehört er mit zu den Gründungsvätern des Formats: Das werktägliche Vormittagsmagazin aus dem ZDF-Landestudio Düsseldorf ging am 30. August 1999 erstmalig auf Sendung.

Der gebürtige Nürnberger volontierte einst bei Radio Oberland in Garmisch-Partenkirchen und verbrachte viel Zeit beim Funk: So war Ingo Nommsen unter anderem von 1994 bis 1996 Moderator bei Radio Charivari in München und zwischen 1996 und 1997 Redakteur und Moderator der BR-Welle Bayern 3. Zum Fernsehen kam er über Gastrollen in Filmen und TV-Serien, darunter auch der ARD-Klassiker "Marienhof". Für RTL moderierte er die Sendung "Guten Abend RTL - RTL München live".

Im Jahr 2000 schloss Nommsen sein Studium der Kommunikationswissenschaft, Politik, Soziologie und Psychologie als Diplom-Journalist an der LMU München ab. Im Herbst 2000 fing er dann bei "Volle Kanne" an.

Was er künftig machen wird, ist noch unklar. In einem ZDF-Statement freut sich Nommsen, dass er zwei Jahrzehnte Teil der "Erfolgsgeschichte" der Sendung war. "Jetzt freue ich mich darauf, meine Energien in neue Projekte zu stecken und in meinem Leben das nächste Kapitel aufzuschlagen."

"Ingo Nommsen hat 'Volle Kanne' über viele Jahre sehr positiv geprägt", sagt Elke Jonkmanns, Redaktionsleiterin der Sendung, zum Abschied. "In rund 3000 Ausgaben führte er ebenso unterhaltsam wie reaktionsschnell durch unsere fast 90-minütige Live-Sendung - eine Leistung auf der Langstrecke, die Respekt verdient."

Hintergrund: Einen direkten Nachfolger für Nommsen wird es offenbar auf die Schnell nicht geben. Neben Nadine Krüger, die seit 2009 als Moderatorin bei "Volle Kanne" im Einsatz ist, werden ab Januar zunächst im Wechsel Carsten Rüger, Florian Weiss und Eva Mühlenbäumer die Sendung präsentieren. Sie sind dem "Volle Kanne"-Publikum bereits aus Moderationseinsätzen bekannt.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.