Chefredakteur Matthias Oden muss Meedia verlassen - Verleger Timo Busch übernimmt

02.12.2020
 

Matthias Oden hatte im Herbst 2019 Georg Altrogge als Chefredakteur von Meedia abgelöst. Nun gibt es beim Branchenmagazin einen erneuten Führungswechsel. Verleger Timo Busch übernimmt die Chefredaktion - Oden muss gehen. Die Süddeutsche Zeitung berichtet von einem "Krach in der Chefetage". 

"Meedia-Verleger Timo Busch entlässt Chefredakteur Matthias Oden - während der Redaktionskonferenz", heißt es in einem Bericht der Süddeutschen Zeitung. Busch wird so in der SZ zitiert: "Ja, ich habe in der Redaktionskonferenz die Chefredaktion übernommen."

Nach Darstellung der Zeitung sei es zwischen Busch und Oden während einer Videokonferenz zu einem heftigen Wortwechsel gekommen, der schließlich in der Trennung endete. 

In der Pressemitteilung des Meedia-Verlags sind keine Dankesworte an den bisherigen Chefredakteur Matthias Oden enthalten.

"Wenn ich finde, dass die Ausrichtung eines Titels in eine andere Richtung läuft, als die, die ich strategisch leben möchte, dann muss ich einschreiten. Matthias Oden war nicht mehr der richtige Mann an der richtigen Stelle", wird Busch von Lisa Priller-Gebhardt in der SZ weiter zitiert.

Oden wurde im September 2019 zusammen mit Susanne Hübner als neue Führungsspitze vorgestellt. Laut SZ hat Hübner, die als Managing Director für den Part der Anzeigenvermarktung verantwortlich war, das Haus bereits wieder verlassen.

Das redaktionelle Tagesgeschäft bei Meedia verantwortet ab sofort die stellvertretende Chefredakteurin Christa Müller.

Tipp: Das Wichtigste aus den Medien - einmal am Tag: Jetzt den kressexpress bestellen.

Zudem gibt es beim Mutter-Unternehmen Busch Glatz eine Neuorganisation: Die Busch Glatz Media Germany GmbH wird zum 1. Januar 2021 starten und alle Aktivitäten der Marken Blickpunkt:Film, Digital Production, GamesMarkt, Meedia und MusikWoche sowie die unter dem Label Great Moments geführten Awards und Events bündeln.

Zur Person: Matthias Oden volontierte bei der Financial Times Deutschland und arbeitete anschließend als Redakteur für die G+J Wirtschaftsmedien, bevor er 2013 die Redaktionsleitung von Business Punk übernahm. Darauf folgten zwei Jahre als stellvertretender Chefredakteur des Fachmagazins Werben & Verkaufen (Süddeutscher Verlag). Ab 2017 wirkte er als Content Director für die Agenturgruppe C3 von Hubert Burda Media.

Hintergrund: Meedia wurde 2008 vom ehemaligen Milchstrasse-Verleger Dirk Manthey gegründet. Von 2013 bis Anfang 2019 gehörte das Angebot zur Handelsblatt Gruppe. Inzwischen ist die Meedia GmbH eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Busch & Glatz, einem Unternehmen, zu dessen Portfolio auch Blickpunkt:Film oder MusikWoche zählen.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.