Diese Headhunter sollten Medienprofis kennen

16.12.2020
 

Wer die besten Jobs in den Medien vergibt: Personalberater, die Sie kennen sollten. Zur exklusiven Top-Liste von kress pro.

Zur Methode: kress pro hat für die erstmals erstellte Liste mit etlichen Verlegern, Geschäftsführern und Entscheidern in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertraulich gesprochen und sie nach Namen, Erfahrungen und ihrem Urteil über Personalberater gefragt.

Härtestes Kriterium, um auf die Liste mit 25 Namen zu kommen, war die Empfehlung eines Top-Entscheiders. Ein weiteres Argument war die Anzahl der Mandate in der Branche, die einige Beraterinnen und Berater auf Nachfrage (teils vertraulich) offengelegt haben. Die vorliegende Auswahl stellt bewusst einzelne Beraterinnen und Berater in den Mittelpunkt, weil unsere Quellen zurückgemeldet haben, dass sie Personen empfehlen und nicht Beratungsunternehmen. Die Liste ist alphabetisch sortiert.

Die 25 wichtigsten Headhunter (alphabetische Reihenfolge) in den Medien:

Frank Birkel, Olaf Schwan - Spencer Stuart

Mit mehr als 60 Büros gehört Spencer Stuart zu den Global Playern im Headhunting. Um die Besetzung von Top-Positionen in den Medien kümmern sich dabei Frank Birkel und Olaf Schwan am Standort in München. Beide sind Diplom-Kaufleute, die es zusammen auf rund 35 Jahre bei Spencer Stuart bringen. Birkel hat für namhafte Firmen (Wrigley, Procter & Gamble, Saatchi & Saatchi) gearbeitet, jahrelang auf oberster Ebene, und rekrutiert vor allem Geschäftsführer, Vorstände, hochrangige Fachkräfte.

Warum in der Liste? Beim weltweit agierenden Headhunter sind Birkel und Schwan die Spezialisten für Top-Jobs in den Medien und dort fein verdrahtet.

Helena Bommersheim, Kirsten Steffen - Bommersheim Consulting

Helena Bommersheim startete ihre Personalberatung im Jahr 2003. Sie ist geschäftsführende Gesellschafterin, ebenso wie Kirsten Steffen, die seit 2005 dabei ist. Der anfängliche Schwerpunkt auf Buchverlage hat sich auf Medienunternehmen generell und die digitale Wirtschaft erweitert. Beispiele für aktuell gesuchte Positionen: Leitung Rechte & Lizenzen und juristischer Fachlektor (Verlage) sowie Redaktionsleitung Talk, Kabarett, Event (BR). Bieten auch Coaching für Kandidaten.

Warum in der Liste? Boutique-Beratung mit 360-Grad-Blick, gewachsener Mandantenstamm, großes Netzwerk.

Nicolas Bogs - Tangron

Der ehemalige Geschäftsführer des britischen Fachmedien-Anbieters Haymarket lehrt an der Hochschule Fresenius im Bereich Human Resources Management in Hamburg und führt die Beratung Tangron. Er besetzte zuletzt zwei Chefredaktionen und eine Verkaufsleitung im Sales. Deckt im Publishing die ganze Führungspalette ab, bis hin zu Spezialisten in den Bereichen Content, Sales, Digital und Live.

Warum in der Liste? Kombiniert Branchenkenntnis und Führungserfahrung im Publishing mit wissenschaftlicher Expertise als Professor.

Constanze Buchheim- I-Potentials

Kümmert sich nicht um klassische Medienunternehmen, sondern ist auf den Digitalbereich spezialisiert, in dem Verlage immer mehr Bedarf haben. Daneben suchen Buchheim und ihre Kollegen "zunehmend auch Unternehmensnachfolger im Mittelstand und deutschen Familienunternehmen im Innovationskontext". Bis zum Herbst dieses Jahres war Iris Bode (früher Director Sales & Marketing der Handelsblatt Media Group) das Bindeglied zum klassischen Geschäft. Sie ist allerdings gerade zur Haufe Group gewechselt.

Warum in der Liste? Gut im Geschäft bei der Vermittlung von Digitalprofis, die für die Medien immer wichtiger werden.

Stephan Buchner - Zehnder

Kümmert sich bei der bekannten Personalberatung Zehnder ums Mediengeschäft. Wie genau, mochte er nicht präzisieren, sondern teilt lediglich mit: "Es gilt, die Weiterentwicklung und Transformation einer unter Hochspannung stehenden Branche voranzubringen, und es braucht Führungspersönlichkeiten, die Ergebnisse liefern und gleichzeitig umgestalten können." Dabei, so lautet die Botschaft, kann er helfen.

Warum in der Liste? Besetzt nur wenige Positionen in der Branche, dann aber Spitzenjobs.

...

Sie möchten die komplette Liste der 25 wichtigsten Personalberater in den Medien einsehen, mit allen Porträts und Begründungen und einer großen Analyse von Roland Karle (Der Arbeitsmarkt, Die Personalberater, Die Unternehmen, Die Kandidaten)? Dann kaufen Sie bitte die aktuelle kress pro-Augabe 9/2020 in unserem Shop.

Ebenfalls im Heft: Wozu Top-Headhunter Christoph Hartlieb Unternehmen und Führungskräften jetzt rät. Und wer in diesen Zeiten besonders gefragt ist.   

Dazu: Wie die SZ ihre Digitalabos in nur einem Jahr verdoppelt hat. Wie Georg Kofler jetzt mit Social Media sein Geld verdient. Das aktuelle kress pro gleich in unserem Shop bestellen.

Ein kress pro-Abo können Sie in unserem Shop ebenfalls abschließen. Es bietet Ihnen unlimitierten Zugriff auf mehr als 200 Best-Cases aus Vertrieb, Vermarktung, Personal, Redaktion und Strategie und mehr als 50 Strategie-Gespräche mit den Top-Leadern der Branche. 40 Dossiers sind zudem im Abo inklusive.

Sie sind bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte unter Mein kress ein und lesen das aktuelle E-Paper.

kress pro - das Magazin für Führungskräfte in Medien - erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Chefredakteur ist Markus Wiegand.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.