Verleger Dirk Ippen für sein Lebenswerk ausgezeichnet

 

kress vergibt den "Sonderpreis für das Lebenswerk" an Dirk Ippen. Der Verleger habe in seinem mehr als 50jährigen Wirken den lokalen Journalismus in Deutschland geprägt und gefördert. Dabei habe Ippen stets bewiesen, dass sich auch in kleinen Märkten inhaltliche Qualität und wirtschaftliches Denken in Einklang bringen lassen.

Dirk Ippen (80) studierte Jura und schloss 1967 mit der Promotion ab. Ein Jahr später stieg er beim "Westfälischen Anzeiger" in Hamm in die Medienbranche ein. Ippen kaufte in den folgenden Jahrzehnten eine Reihe von vorwiegend kleinen Lokalzeitungen, vor allem in Süddeutschland und Niedersachsen. In diesem Jahr war seine Ippen-Gruppe (u.a. "Münchner Merkur", "Hessische Niedersächsische Allgemeine" ("HNA"), "Frankfurter Rundschau") die Nummer vier im deutschen Tageszeitungsmarkt.

Das komplette Portrait über Dirk Ippen können sie in kress pro 10/2020 lesen.

Hintergrund: kress zeichnet jährlich Führungskräfte in der Medienbranche aus, die außergewöhnliche Arbeit geleistet haben. Im abgelaufenen Jahr hat die Redaktion Medienprofis in 14 Kategorien mit den "kress awards 2020" geehrt. Den Titel als "Medienmanager des Jahres" erhält Nicolas Fromm, Digitalchef der NOZ Medien und mh:n Medien. Als Chefredakteur des Jahres (Zeitung) wird Carsten Fiedler ("Kölner Stadt-Anzeiger") ausgezeichnet. Chefredakteurin des Jahres (Zeitschrift) ist Christine Streichan (TV für mich"), Chefredakteur des Jahres (digital) ist Markus Knall (Ippen Zentralredaktion).

...

Sie möchten das Interview mit dem Medienmanager des Jahres, Nicolas Fromm, in kress pro lesen und checken, welche 101 Köpfe das Medien-Jahr 2020 prägten (inkl. aller Begründungen), dann kaufen Sie bitte die große Jahresendausgabe von kress pro in unserem Shop.

Ebenfalls in kress pro 10/2020: Axel Springer: Im Printgeschäft drohen rote Zahlen, wie läuft es bei Holger Friedrich wirklich? Warum schreibt Julia Becker an die Kanzlerin? Wie Funkes Media Partisans mit ihren Food-Videos Millionen Nutzer erreichen und damit in den sozialen Medien Geld verdienen. Moritz von Laffert, lange Condé-Nast-Geschäftsführer und nun Partner bei Proventis, verrät im Interview, was jetzt im M&A-Geschäft wichtig ist und wie sich die Preise entwickeln. Wie sich das Traditionshaus Badische Neuesten Nachrichten radikal wandelt. "Das geht zu weit!" - Tops und Flops aus 5 Jahren kress pro. Das aktuelle kress pro gleich in unserem Shop bestellen.

Ein kress pro-Abo können Sie in unserem Shop ebenfalls abschließen. Es bietet Ihnen unlimitierten Zugriff auf mehr als 200 Best-Cases aus Vertrieb, Vermarktung, Personal, Redaktion und Strategie und mehr als 50 Strategie-Gespräche mit den Top-Leadern der Branche. 40 Dossiers sind zudem im Abo inklusive.

Sie sind bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte unter Mein kress ein und lesen das aktuelle E-Paper.

kress pro - das Magazin für Führungskräfte in Medien - erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Chefredakteur ist Markus Wiegand.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.