Anja Miller leitet künftig das BR-geführte ARD-Studio in Rom

 

Den guten Draht nach Rom verstärkt der Bayerische Rundfunk: Dort übernimmt zum 1. Februar Anja Miller die Leitung des ARD-Studios. Ihr Berichtsgebiet umfasst neben Italien, dem Vatikan und Malta auch Griechenland.

Die gebürtige Münchnerin arbeitet bereits seit 1993 für den BR. Zunächst war Miller für den Hörfunk im Studio Franken im Einsatz. Danach absolvierte sie ein Volontariat und kam über die Wirtschaftsredaktion Fernsehen zum ARD Mittagsmagazin. Dort war sie zehn Jahre lang stellvertretende Leiterin.

Danach verantwortete Anja Miller die Ausbildungsredaktion des Bayerischen Rundfunks. Anschließend leitete sie die Fernsehaktualität beim BR und war damit verantwortlich für die Sendungen Rundschau, Abendschau sowie für die Zulieferungen für die Tagesschau.

In Rom folgt Anja Miller auf Ellen Trapp, die mehr als fünf Jahre lang aus Italien, Griechenland, Malta und dem Vatikan berichtete. Trapp kehrt nun nach München zurück.

Hintergrund: Das ortsansässige Team des vom BR geführten Auslandsstudios beliefert je nach Bedarf rund um die Uhr die verschiedenen ARD-Anstalten und -formate, darunter unter anderem die Tagesschau, die Tagesthemen sowie die Rundschau im BR Fernsehen. Abnehmer sind aber genauso die ARD-Radiosender sowie die digitalen Ausspielwege.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.