xxx Aufrufe

Schmerzhafte Spuren

Die estnische Organisation Kiusamisvaba Kool macht mit dieser Print-Kampagne auf den möglichen Schaden von Mobbing aufmerksam. Weil die Verletzungen der Seelen nicht physisch zu sehen sind, entschied die beauftragte Agentur No Perfect Tallinn diese wie Tattoos auf die Haut zu zeichnen. Manche Kinder und Jugendliche wären somit voll-tätowiert, zum Beispiel beschimpft als Trottel und dumme Kuh. Die ausdrucksstarke Mimik in den Gesichtern zeigt dazu, wie schlecht es den Beteiligten dabei geht.

07.02.2021
 
Sponsor:
Kiusamisvaba Kool
Agentur:
Not Perfect Tallinn, Tallinn, Estland
Wann und wo:
09.02.2021, Ads of the World
Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.