Ruth Betz steigt zur Geschäftsleiterin Digital News bei Funke in Hamburg auf

 

Auf einen neuen Top-Posten wechselt Ruth Betz innerhalb der Funke Mediengruppe: Sie soll als Geschäftsleiterin Digital News bei Funke Medien Hamburg das digitale Abogeschäft von Hamburger Abendblatt und Bergedorfer Zeitung beflügeln.

Der Posten für die Digital-Expertin wurde in Hamburg neu geschaffen. Bei Ruth Betz sind künftig übergreifend die Aufgaben und Verantwortlichkeiten aus Redaktion und Verlag in Hamburg sowie die Schnittstelle in die zentrale Konzernorganisation zusammengefasst.

Bislang war Betz bei Funke in Essen Leiterin Digitale Transformation. Zusammen mit Carsten Erdmann hat sie "wichtige Impulse für Funke" geliefert, wie Funke-Geschäftsführer Christoph Rüth betont. "Ihre Kompetenz zeigte sie zuletzt im Aufbau der Newsletter-Unit: Über 250.000 Abonnenten lesen regelmäßig die Newsletter unseres Medienhauses", so Rüth.

Beim Hamburger Abendblatt möchte Ruth Betz die digitale Transformation weiter vorantreiben. Ziel ist es, dass "das Hamburger Abendblatt immer die erste Anlaufstelle für regionale Interessen ist", sagt sie.

Als "versierte Digitalexpertin, die das Haus und das Redaktionsteam bereits bestens kennt" begrüßt sie Abendblatt-Geschäftsführer Claas Schmedtje an Bord. "Durch die konsequente Orientierung auf den Ausbau unserer Digital-Abos werden wir noch schneller und erfolgreicher vorankommen", sagt er.

Hintergrund: Das Hamburger Abendblatt ist eine Hamburger Tageszeitung der Funke Mediengruppe, die montags bis samstags erscheint. Chefredakteur ist Lars Haider.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.