Vodafone macht Lars Riedel zum neuen TV-Topmanager

 

Mit einem bestens vernetzten Fernseh-Kenner hat sich Vodafone verstärkt: Lars Riedel hat aktuell bei dem Telekommunikationsriesen als Head of Consumer Entertainment angefangen.

Der 39-jährige Neuzugang soll sich um das Fernseh- und Streaming-Angebot kümmern und wird direkt an Andreas Laukenmann, Geschäftsführer Privatkunden bei Vodafone, berichten.

Lars Riedel kommt von der Schweizer Sunrise Communications AG, wo er 2011 anfing und zuletzt mehrere Jahre lang den TV-Bereich leitete. Zuvor stand er in Diensten von Unitymedia KabelBW, wo er für das TV- sowie das Video-on-Demand-Angebot zuständig war. Seine Karriere begann er nach einem Diplom-Studium an der Kölner Hochschule Fresenius einst bei Eutelsat/Kabelkiosk. Außerdem hatte Riedel bereits einen eigenen TV-Kanal für Videokunst gegründet.

Als einen "einen ausgewiesenen Experten" bezeichnet Andreas Laukenmann seinen neuen Mitarbeiter Riedel. "Er kennt das Entertainment-Geschäft und die Kabel-Branche aus dem Effeff, bringt einen breiten Erfahrungsschatz mit und hat ein tiefes Verständnis für Zukunftstechnologien."

Hintergrund: Vodafone ist mit 13,5 Mio TV-Kunden der größte TV-Anbieter Deutschlands und erreicht 24 Millionen Kabelhaushalte. Zuletzt hatte Vodafone sein GigaTV-Angebot auch auf Apple TV gebracht und den  Livesport-Streamingdienst DAZN ins Kabelnetz eingespeist. Für 2021 plant Vodafone die Einführung einer neuen GigaTV-Generation. Mit ihrer Hilfe soll eine bundesweit einheitliche TV-Plattform für alle Kunden entstehen.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.