Exklusiv: Diese 10 Köpfe sind diese Woche gefragt

28.02.2021
 

Wir konnten wieder zahlreiche Profile aus der kress-Personendatenbank Köpfe mit Meldungen auf kress.de verknüpfen. Diese 10 Seiten sind derzeit besonders populär - von Matthias Ditzen-Blanke bis Anna von Garmissen.

Die Nordsee-Zeitung in Bremerhaven hat auf die Influencer-Aktion "feelBREMEN" von Jan Böhmermann reagiert: Norderlesen, das Digital-Portal des Medienhauses, hat ein Remake des Aktions-Video des Internet-Stars produziert, binnen weniger Stunden die Webseite feelbremerhaven.de als Antwort auf feelbremen.de ins Netz gestellt, mit Erfolg in Social Media beworben und den Hashtag #feelbremerhaven etabliert. kress.de berichtete exklusiv über die Aktion des digitalafinen Verlegers Matthias Ditzen-Blanke und seiner Nordzee-Zeitung-Mannschaft um Chefredakteur Christoph Linne, Nicole Ehlers (Stellvertretende Chefredakteurin) und Christian Lindner (Chefreporter Digitales). Zum Beitrag.

Aktuell stellen zehn Medienhäuser bei kress pro ihre "Conversion Stars 2020" vor. Dabei ging es um diese Fragen: Welche Inhalte werden nicht nur gut geklickt, sondern verkaufen Digitalabos? Welche Artikel konvertieren? Viele davon haben natürlich Corona als Thema, aber nicht nur. Johannes Hauner präsentiert als Geschäftsführung der Süddeutschen Zeitung Digitale Medien zum Beispiel auch einen Anleger-Content zum MSCI World Index. Zum Beitrag.

Jetzt bei den kress Köpfen ein Profil anlegen - und schneller gefunden werden.

Felix Huesmann ergänzt ab 1. März das neu entstandene Investigativteam beim RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND). Als Multimediaredakteur und Reporter freut Huesmann sich auf die neuen Herausforderungen im Hauptstadtbüro unter der Leitung von Kristina Dunz. Zuvor hatte er als Freier für RND gearbeitet. Chefredakteur Marco Fenske zum Team-Auf- und Ausbau: "Das RedaktionsNetzwerk Deutschland investiert weiterhin stark in Journalismus. Gemeinsam mit unseren vielen Partnern möchten wir im Jahr 2021 weiter wachsen und unser Produktportfolio deutlich ausbauen." Zum Beitrag.

Elfi Langefeld erklärt im kressköpfe-Interview, wie es ihr als Brand Director bei Burda gelungen ist, die Erscheinungsfrequenz des Luxustitels Harper's Bazaar in Krisen- und Home-Office-Zeiten zu steigern: "Anfangs hatte die Jogginghose vielleicht ihren Reiz. Aber inzwischen vermissen die meisten Leserinnen es, sich auch mal wieder schick anzuziehen und haben Sehnsucht nach tollen Events und Reisen. Mit unseren Marken bedienen wir diese Sehnsüchte." Auch die Marke Freundin, die unter ihren Fittichen steckt, entwickelte sich sehr gut. Warum da nicht eine Version für Männer überdenken. Zum Beitrag.

In der Führung deutscher Regionalzeitungen herrscht eine Männerdominanz – das kritisiert der Verein ProQuote Medien und stützt sich dabei auf die bemerkenswerten Ergebnisse einer aktuellen Studie dazu. "Der Stillstand bei den Regionalmedien hat uns so erschreckt, dass wir dachten, wir müssen eine qualitative Studie machen. Wir wollten verstehen, warum da so eine Starre herrscht", sagt Studienleiterin Anna von Garmissen. Zum Beitrag.

Ab dem 1. März arbeiten die Südwest Presse, die Stuttgarter Zeitung und die Stuttgarter Nachrichten in Berlin eng zusammen. Vor allem der Austausch unter den Redakteuren und gemeinsame Interviews sollen hierbei im Vordergrund stehen. Chefredakteur der Südwest Presse Ulrich Becker spricht von einer "Kooperation auf Augenhöhe". Zum Beitrag.

Henning Tewes war bislang Geschäftsleiter der RTL-Streaming-Tochter TVNOW und COO Programme Affaires & Multichannel. Nun übernimmt Tewes den Posten von RTL-Geschäftsführer Jörg Graf, der eine neue Führungsaufgabe im Unternehmen bekommt. "Die Mediengruppe RTL Deutschland führt TV und Streaming konsequent zusammen. Gleichzeitig investiert das Medienhaus noch stärker in die eigene Produktion lokaler Inhalte. Sämtliche Inhalte, für die die Programm- und Streamingmarken verantwortlich sind, werden künftig noch stärker plattformübergreifend orchestriert und zielgerichtet für das jeweilige Publikum ausgespielt", heißt es dazu aus Köln. Zum Beitrag.

Einen weiteren strategischen Postenwechsel gibt es beim Audiovermarkter RMS: Hier rückt Carsten Osius in die neu geschaffene Position des Chief Technical Officer und wird gleichzeitig Mitglied der Geschäftsführung, während sein Vorgänger Frank Bachér in "in gegenseitigem Einvernehmen" geht. Osius kommt von der Bauer Media Group. Hier war er zehn Jahre lang Geschäftsleiter. Zum Beitrag.

In der Berliner PR-Agentur schoesslers wird die Home-Office-Lösung auch nach der Pandemie bleiben. Unter der Führung von Gründering Julia Schössler wurde schnell und technisch problemlos auf Home Office und Remote Work umgestellt: "Unser gut 50-köpfiges Team soll zukünftig noch agiler arbeiten, der Office Space wird neu aufgestellt", erklärt sie dazu. "Doch mit der Corona- Krise haben einige Kunden gekündigt oder die Zusammenarbeit bis auf weiteres pausiert. Eine Herausforderung für die Motivation von uns allen im Team". Zum Beitrag.

Der ehemalige Handelsblatt-Manager Philipp Fleischmann findet sich im aktuellen Ranking der 25 wichtigsten Personalberater für Medien-Führungskräfte in kress pro wieder und das, weil er der einzige Personalberater auf diesem Niveau ist, der mehrfach zwischen Medien und Executive Search gewechselt ist. Zum Beitrag.

Sie arbeiten in der Medien- und Kommunikationsbranche? Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.de und legen in der Personendatenbank Köpfe ein Profil an. Ihren Köpfe-Eintrag können Sie mit einem Passwort bequem selbst pflegen und aktualisieren. Mit Ihrem Profil können Sie sich auf kress.de präsentieren und sind zudem - wenn gewollt - auch im Netz leicht auffindbar.

Alle Neuzugänge bei den Köpfen finden Sie hier.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.