Warum Radio-Unternehmer Erwin Linnenbach einen bundesweiten Frauen-Sender startet

 

Das Sportradio Deutschland war der erste Schritt. Nun bringt die Teutocast GmbH in Leipzig ab der Jahresmitte das zweite bundesweite Angebot auf Sendung - den Sender herFunk. Grundgungsgeschäftsführer ist mit Erwin Linnenbach ein bestens vernetzter Funk-Profi.

Das neue nationale Hörfunkprogramm soll Frauen einen Audio-Heimat eröffnen - unter dem Motto "Von Frau zu Frau". Die Zielgruppe will Linnenbach dabei mit Inhalten erreichen, die speziell für Hörerinnen relevante sind und ihre Lebenswirklichkeit wiederspiegeln sollen.

Der neue Sender herFunk soll bundesweit über DAB+ und online sowie mobile empfangbar sein. Ein entsprechender Zulassungsantrag wurde bei der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien gestellt. Den Programmplatz auf der nationalen DAB+-Plattform von Antenne Bayern hat sich herFunk bereits gesichert.

An den Strippen zieht mit mit Ex-Regiocast-Topmanager Erwin Linnenbach alles andere als ein Unbekannter: Der aus dem Saarland stammende Diplom-Kaufmann (FH) und Diplom-Journalist wurde nach Stationen in Basel und Berlin Koordinator Lokalfunk bei Radio NRW in Oberhausen, anschließend Geschäftsführer der Eurocom Radio & TV in Düsseldorf.

1992 wechselte er als Geschäftsführer zum ersten privaten Radiosender der neuen Bundesländer, RADIO PSR, und baute die PSR-Mediengruppe auf. Ab 2001 wurde er zudem Geschäftsführer der R.SH-KOM-Gruppe in Kiel. Ab Januar 2004 bis August 2012 wirkte Erwin Linnenbach alsSprecher der Geschäftsführung der Regiocast. Seit 2012 ist er Geschäftsführer der masqueradio GmbH, im April 2014 wurde er zusätzlich Geschäftsführer der Event Park GmbH.

"Mit unserem Vollzeitprogramm richten wir uns speziell an Frauen und holen sie in ihrem Dasein zwischen Selbstverwirklichung, Familie, Spielplatz, Karriere oder Freundeskreis ab", sagt Linnenbach zur herFunk-Gründung. "Die Statistiken besagen, dass Frauen häufiger und mit einer längeren Verweildauer als Männer das Medium Hörfunk nutzen. Insofern liegt es für uns auf der Hand, einen attraktiven Special-Interest-Sender zu konzipieren, der den Hörerinnen eine Audio-Heimat bietet. Aber selbstverständlich sind auch Männer herzlich eingeladen, das Programm zu hören und möglicherweise etwas zu lernen."

Aktuell rekrutiert er Personal und baut das neue Audio-Unternehmen auf. Details zu den konkreten Inhalten stehen noch nicht fest. "Im Moment richte ich mein Hauptaugenmerk auf die Suche einer qualifizierten Programmchefin", so Erwin Linnenbach. "Anschließend wollen wir dann zügig eine kompetente Mannschaft aufbauen."

Hintergrund: Die herFunk GmbH gehört genau wie die Sportradio Deutschland GmbH sowie die Sportradio NRW GmbH zum Unternehmensportfolio der Teutocast GmbH. Dahinter steht der Leipziger Technologie-Investor Joszef Bugovics, der entlang der Wertschöpfungskette des deutschen Hörfunkmarkts an diversen Punkten aktiv ist, wie es in der Sachsen-Metropole heißt.

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.