Sie wechselt von der NZZ: Anna Schneider wird Chefreporterin bei der Welt

01.03.2021
 

Neben Bari Weiss kann Welt-Chef Ulf Poschardt zum Wochenstart bereits den zweiten Neuzugang vermelden. Anna Schneider kommt von der NZZ, wo sie derzeit als Redakteurin des Berliner Büros arbeitet. Poschardt macht Schneider zur Chefreporterin der Welt. 

Anna Schneider (30) fängt am 1. Juni 2021 als Chefreporterin bei Axel Springers Welt an. Ein Ortswechsel ist nicht nötig. Schneider wirkt derzeit als Redakteurin des Berliner Büros der Neuen Zürcher Zeitung (NZZ),

Zur Person: Die österreichische Journalistin Anna Schneider war zuvor seit 2017 Mitglied des Gründungsteams von Addendum, einer österreichischen Medien- und Rechercheplattform, deren Innenpolitikressort und Politisches Feuilleton sie bis Ende 2019 leitete. Von 2014 bis 2017 war sie Referentin für Verfassung und Menschenrechte im Parlamentsklub der österreichischen Partei NEOS. Schneider studierte Rechtswissenschaften und Kunstgeschichte an der Universität Wien.

Welt-Chef Ulf Poschardt über seine neue Führungskraft: "Anna Schneider verbindet intellektuellen Scharfsinn und sprachliche Präzision mit einer streitbaren Klarheit, die perfekt zur Welt passt. Ob Interviews, Reportagen oder Essays: Ihr Ton ist stets unverwechselbar und ihre Überlegungen originell und inspirierend. Hinzu kommt eine heitere Unbestechlichkeit im Urteil. Wir freuen uns sehr."

Tipp: Die besten Arbeitgeber der Medienbranche im neuen kress pro.

Hintergrund: Die US-amerikanische Journalistin Bari Weiss fängt ab sofort bei der Welt als Contributing Editor an (kress.de berichtete).

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Kressköpfe dieses Artikels
  • Noch kein kresskopf?

    Logo
    Dann registrieren Sie sich kostenlos auf kress.
    Registrieren
Inhalt konnte nicht geladen werden.