Handelsblatt holt Digitalmanagerin Janina Reimann von der Süddeutschen Zeitung

08.03.2021
 

Die Handelsblatt Media Group (HMG) will ihre Subscription-First-Strategie weiter vorantreiben. Janina Reimann übernimmt dabei künftig eine Hauptrolle. Sie war bislang Digital-Führungskraft bei der Süddeutschen Zeitung.

Zum 15. März 2021 wird Janina Reimann als Director Digital Products zur HMG stoßen und sich von der Publishing-Seite her verantwortlich um die Weiterentwicklung der digitalen Produkte von Handelsblatt und WirtschaftsWoche kümmern.

Zur Person: Janina Reimann war neun Jahre lang für die Süddeutsche Zeitung tätig und begleitete hier die Einführung des Bezahlmodells SZPlus und die Digitalisierung des Abo-Verkaufs. In den vergangenen zwei Jahren leitete sie den neu entstandenen Bereich "Paid Content" mit Product-Ownern, Data-Scientisten und Conversion-Analysten und verantwortete in dieser Funktion die datenbasierte Weiterentwicklung der Digitalprodukte und das Wachstum des digitalen Abo-Geschäfts der Süddeutschen Zeitung.

"Mit Janina wird eine ausgewiesene Digitalexpertin unser Team verstärken, die auf der Produktseite eine sehr tiefe Kenntnis im Subscriptions-Bereich mitbringt", sagt Christian Herp, Chief Product Officer (CPO) der Handelsblatt Media Group. "Janina wird uns neue Impulse geben und uns dabei unterstützen, unser digitales Produktportfolio weiterhin erfolgreich auszubauen."

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.