Der Case der Woche: t3n steigert seit Jahren die Erlöse - wie gehen die Macher dabei vor?

10.03.2021
 
 

Mit welcher Produktstrategie t3n - Digital Pioneers seit Jahren die Erlöse um 10 bis 20% steigert. Im exklusiven Case von kress pro erfahren Sie es.

Das Konzept von t3n

"Achtsam führen du musst" lautet der Titel einer aktuellen "t3n"-Ausgabe. Der Leser erfährt, dass Achtsamkeit ein Hype-Thema sei und bekommt darüber hinaus auf insgesamt 188 Seiten eine bunte Themen-Palette serviert - vom Wert der japanischen Kurzgedichtform Haiku über Batteriezellenfertigung bis hin zu Cloud-Tools für Software-Entwickler. Auf den ersten Blick ins quartalsweise erscheinende Magazin (Aboauflage laut IVW: 16.146 Exemplare) und auf die Website t3n.de scheint es, als könnte so ziemlich jeder Leser dort etwas Lohnendes für sich entdecken. Ein Grund dafür, warum die Marke t3n erfolgreich am Markt agiert - und zugleich ein zweischneidiges Schwert. "Das ist unsere größte Chance, aber auch unser größtes Risiko", sagt Andreas Lenz, CEO des herausgebenden Verlags Yeebase Media. "Wir wollen unseren Markenkern natürlich immer definitionsscharf halten."

Dabei ging es zum Start des Angebots im Jahr 2005 ziemlich fokussiert zu. Drei Studenten entwickelten ein Content-Management-System auf Basis einer Open-Source-Software, gründeten eine Firma in Hannover und stellten mit Hilfe des CMS eine News-Seite und ein gedrucktes Magazin bereit. "Wir haben in den ersten Monaten monothematisch fast ausschließlich über dieses CMS berichtet, denn in der Software steckte der Proof of Concept", erzählt Lenz. Daher auch der Name t3n: Es ist die Abkürzung für Typo3 News, auf der Open-Source-Lösung Typo3 basiert das Crossmedia-Publishing-System von t3n.

Statt sich aufs Software-Business zu verlegen und ihr Redaktionssystem Medienhäusern anzudienen, setzte das Gründer-Trio auf die Karte Publishing. Seitdem wächst der Umsatz des Medienhauses nach eigenen Angaben kontinuierlich zwischen 10 und 20 Prozent pro Jahr, in den vergangenen fünf Jahren erhöhte sich die Mitarbeiterzahl um mehr als das Doppelte auf 80 Festangestellte (Altersdurchschnitt 30 Jahre). Dies gelang auch mit Hilfe einer pragmatischen Trial-and-Error-Strategie.

Die Inhalte: Fokus auf Nutzwert - Die Nutzer: Digitale Pioniere - Eine mutige Produktstrategie - Community als Baustelle - Agilität in der Krise

...

Sie möchten den kompletten t3n-Case "Eine Produktstrategie für stetiges Wachstum" von Uwe Förster im aktuellen kress pro lesen? Dann bestellen Sie bitte die Ausgabe 1/2021 in unserem Shop.

kress pro hat in seiner aktuellen Ausgabe erstmals auch analysiert, wie die Mitarbeiter von Medienunternehmen die Führungskräfte bewerten. Im exklusiven Ranking sind 96 Unternehmen gelistet. Bestellen Sie das neue kress pro mit den besten Arbeitgebern 2021 jetzt in unserem Shop.

In der kress pro-Ausgabe 1/2021 können Sie auch die wichtigsten Erkenntnisse zum Boom des Digitalaboverkaufs in Deutschland checken und sich erklären lassen, was in der Podcast-Vermarktung funktioniert.

Ein kress pro-Abo können Sie in unserem Shop ebenfalls abschließen. Es bietet Ihnen unlimitierten Zugriff auf mehr als 200 Best-Cases aus Vertrieb, Vermarktung, Personal, Redaktion und Strategie und mehr als 50 Strategie-Gespräche mit den Top-Leadern der Branche. 40 Dossiers sind zudem im Abo inklusive.

Sie sind bereits Abonnent? Dann loggen Sie sich bitte unter Mein kress ein und lesen das aktuelle E-Paper.

kress pro - das Magazin für Führungskräfte in Medien - erscheint wie kress.de im Medienfachverlag Oberauer. Chefredakteur ist Markus Wiegand.

 

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.