Noch eine neue weibliche Führungskraft bei Bild: Lydia Rosenfelder kommt vom Spiegel

11.03.2021
 

Neben Bettina Steinke, die von Funke kommt, gibt es mit Lydia Rosenfelder eine weitere neue weibliche Führungskraft bei Bild. Sie wechselt vom Spiegel zu der Axel-Springer-Zeitung und wird Leitende Redakteurin Ressort Politik/Wirtschaft.

Lydia Rosenfelder (38) tritt ihren neuen Führungsposten am 15. März 2021 bei Bild an. Sie wird Leitende Redakteurin im Ressort Politik/Wirtschaft. Ressortleiter ist Jan Schäfer. 

Zur Person: Rosenfelder kommt vom Spiegel, bei dem sie seit 2019 als Redakteurin im Hauptstadtbüro arbeitete. Zuvor war Rosenfelder zehn Jahre lang im Politikteil der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung tätig, zunächst als Autorin, dann als Redakteurin

Zu ihrer neuen Führungsaufgabe sagt Lydia Rosenfelder: "Gerade in politischen Krisen erfüllt Boulevardjournalismus eine wichtige demokratische Funktion, indem er hart recherchiert, die Realität ungeschönt beschreibt und die Fragen stellt, die die Menschen wirklich beschäftigen. Bild erfindet den Politikjournalismus neu und geht als Zeitung und Live einen innovativen Weg, den ich mitgestalten will."

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.