Beförderungen bei Madsack: Anna Sprockhoff und Sebastian Morgner verstärken Chefredaktion der Märkischen Allgemeinen

23.03.2021
 

Anna Sprockhoff wird stellvertretende Chefredakteurin der Märkischen Allgemeinen. Auch Sebastian Morgner steigt bei der Madsack-Zeitung in die Chefredaktion auf. Mehr über die Aufsteiger.

Anna Sprockhoff (40) ist ab 1. April stellvertretende Chefredakteurin der Märkischen Allgemeinen (MAZ). Maike Schultz, die bereits seit 2019 stellvertretende Chefredakteurin ist, geht in eine zweijährige Elternzeit.

"Anna Sprockhoff ist eine exzellente Journalistin, deren Herz lokal und digital schlägt. Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit ihr", sagt Chefredakteur Henry Lohmar (51).

Zur Person: Anna Sprockhoff leitet seit 2019 die Potsdamer Lokalredaktion der MAZ. Zuvor war sie Redakteurin bei der Lüneburger Landeszeitung und Autorin bei Zeit online. Während ihres Studiums der angewandten Kulturwissenschaften sammelte sie journalistische Erfahrungen unter anderem bei der taz und beim Hamburger Abendblatt. "Für mich gibt es keinen schöneren Ort zum Arbeiten als Potsdam. Wir werden unsere Brandenburg-Kompetenz auf allen Kanälen ausbauen", sagt sie.

Ebenfalls zum 1. April wird Sebastian Morgner (44) Mitglied der MAZ-Chefredaktion. Morgner ist Redaktionsleiter Havelland/Oberhavel, zuvor war er Sportchef der MAZ. Morgner: "Digitaler Lokaljournalismus ist meine Leidenschaft. Unsere Nähe zu den Menschen in der Region ist unsere Stärke. Dies wollen wir täglich unter Beweis stellen", betont Morgner.

Chefredakteur Lohmar sagt zu der Beförderung: "Sebastian Morgner wird uns helfen, die digitale Transformation im Lokalen voranzutreiben. Ich bin sehr froh, ihn im Team zu haben."

Sie möchten exklusive Medienstorys, Jobkolumnen und aktuelle Top-Personalien lesen? Dann bestellen Sie bitte unseren kostenlosen kressexpress. Jetzt für den täglichen Newsletter anmelden.

Ihre Kommentare
Kopf
Inhalt konnte nicht geladen werden.